Browsed by
Schlagwort: Papierverierer Verlag

[Rezension] Die Mottenkönigin von Beatrice Jacoby

[Rezension] Die Mottenkönigin von Beatrice Jacoby

|Werbung| „Die Mottenkönigin“ wurde mir durch die Netzwerk Agentur Bookmark über den Papierverzierer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und es ist wirklich ein außergewöhnliches Werk, bei dem der letzte Funke leider nicht übergesprungen ist.

Die Mottenkönigin
von Beatrice Jacoby

Inhalt:

Traumwandeln, Gedanken lesen oder mit verstorbenen Verwandten sprechen – die fantastischen Fähigkeiten von Klarabell und ihren Cousinen sind in ihrem Kölner Internat etwas vollkommen Alltägliches. Als sie jedoch erfährt, dass sie ihren achtzehnten Geburtstag nicht mehr erleben wird, begibt sie sich auf eigene Faust auf die Suche nach einer Möglichkeit, diesem Schicksal zu entgehen. Der unsterbliche Pares bietet ihr an, zu Seinesgleichen zu werden, und verlangt im Austausch nur eine winzige Gegenleistung, für die ihre übernatürliche Gabe nötig wäre. Doch dieser Gefallen, der gegen jede Regel der Traumwandler verstößt, erscheint ihr als der einzige Ausweg. Wenn da nur nicht ihr Gewissen wäre …
Was kostet wohl ein Leben? Und was kostet dann erst Unsterblichkeit? Was man nicht alles in Betracht zieht, wenn man weiß, dass man nur noch einen Monat zu leben hat …
Bild- und Textquelle: Papierverzierer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] “Der Fluchsammler” von Ann-Kathrin Karschnick

[Rezension] “Der Fluchsammler” von Ann-Kathrin Karschnick

Zum Einstieg in mein Lesewochenende habe ich bereits ein Buch verschlungen, das allerdings nicht so zu meinen Freunden zählt. Am Anfang fand ich die Geschichte noch toll, so je mehr sie sich dem Ende näherte umso weniger gefiel sie mir und das Ende gab mir dann den Rest. Ich erzähle es euch kurz und knapp, was soll ich groß zu einem Buch schreiben, das mir nicht gefällt. Ich will euch ja nicht spoilern.

 

Der Fluchsammler

Von Ann-Kathrin Karschnick

Inhalt:

»Berühre ich jemanden, stirbt er!«

Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen … Kann sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?

Bild- und Textquelle: Papierverzierer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] “Königsretter – Dynastie 1” von Felix A. Münter

[Rezension] “Königsretter – Dynastie 1” von Felix A. Münter

Eine Rezi am späteren Samstag Abend, kann man mal machen. Ein knapp 600 Seiten Buch an fast einem Tag verschlingen…geht auch. Einen neu entdeckten Autor fangirlen…geht immer. Lest warum, auch wenn mich das Buch nicht komplett umhauen konnte.

Königsretter – Dynastie 1
Von Felix A. Münter

Inhalt:

Zu Asche werden wir,
Und aus Asche werden wir neu.
Gregor und Foster, Erben des in Ungnade gefallenen Hauses Ashmen fristen ein trostloses Leben: Sie verdingen sich als Söldner, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Im Königreich gibt es für Männer wie sie immer etwas zu tun, doch für mehr als das bloße Überleben reicht es kaum. Als der Ruf des Königs zu den Bannern in der fernen Hauptstadt Hall an ihre Ohren dringt, folgen sie ihm – denn wo, wenn nicht im Krieg ist die Chance auf Ruhm und Beute, mit der sie endlich das Leben als Mietschwerter hinter sich lassen können, so groß? Doch alles entwickelt sich anders. Der Kriegszug des Königs ist mehr als ein Abenteuer im Feindesland. Zufall und Schicksal gleichermaßen begünstigen die Brüder und lassen sie zu Begründern einer Dynastie werden, die fortan um ihr bestehen ringen muss. Gegen Intrigen, andere Adelshäuser, das Schicksal und die Zeit. Wird es ihnen gelingen, ein Haus zu gründen, das all diese Herausforderungen und Bedrohungen gewachsen ist? Oder wird sich am Ende niemand mehr an sie erinnern?
Bild- und Textquelle: Papierverzierer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Alice = Alice von Maxi Schilonka

[Rezension] Alice = Alice von Maxi Schilonka

|Werbung| “Alice = Alice” wurde mir vom Papierverzierer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Heute pünktlich zur Veröffentlichung darf ich euch meine Rezension zum dritten Buch des Alice-Specials des Verlags zeigen:

 

Alice = Alice

von Maxi Schilonka

17157475_524252594411831_8752333958649778673_o

Inhalt:

Die Eltern von Alice und ihrer Zwillingsschwester Scarlett haben sich vor einiger Zeit scheiden lassen. Alice lebt bei ihrer Mutter und Scarlett bei ihrem Vater, und alles wäre auch so geblieben, wenn … ja wenn Scarlett nicht aus dem Fenster gefallen wäre. Scarlett landet im Krankenhaus, liegt im Koma und die Ärzte gehen von einem Selbstmordversuch aus.

Alice stellt daraufhin Nachforschungen an und nimmt die Rolle ihrer Schwester ein. Sie wohnt beim Vater, geht auf Scarletts Schule und trifft die gleichen Personen. Mit Hilfe der Zeichnungen, die sie im Zimmer ihrer Zwillingsschwester findet, reist Alice in ihr Unterbewusstsein. Und dort trifft sie auf Herzogin, Herzkönigin, Grinsekatze, Hutmacher und eine Teegesellschaft. Bald lernt sie, die Parallelen zur Realität zu deuten und erfährt dabei Geheimnisse, die sie sich so nie hätte träumen lassen. Denn wie so oft liegen Wirklichkeit und Fiktion näher zusammen, als man glaubt.

Eine spannende Reise durch die moderne Variante der von Lewis Carroll geschaffenen Zauberwelt, die sich dabei überraschend neu definiert. Es ist eine Erzählung eines Jugendromans, der in die Tiefe, weit unter die Haut, geht und für Leser jeden Alters zur Fahrt durch den Kaninchenbau wird.

Bild- und Textquelle: Papierverzierer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Alice – Follow the White von Stephanie Kempin

[Rezension] Alice – Follow the White von Stephanie Kempin

|Werbung| “Alice – Follow the White” durfte ich dank des Papierverzierer Verlags bereits vorab lesen und es war mir eine wahre Freude. Denn das Buch ist eine Märchenadaption der ganz besonderen Art.

 

ALICE – Follow the White

von Stephanie Kempin

Inhalt:

Alles beginnt mit Bettys Beerdigung, wegen der der Unterricht an Miss Yorks Schule ausfallen muss: Auf einmal stört Zoey die Zeremonie, schießt mehrfach auf den Sarg und verschwindet, als wäre nichts gewesen. Doch wenig später steht Betty aus ihrem Sarg auf und macht sich auf die Suche nach ihrer postmortalen Mörderin. Sie  findet Zoey und macht mit ihr kurzen Prozess. Ihre besten Freundinnen Alice und Chloe finden Betty, während sie sich noch über die Leiche beugt. Eigentlich müssten sie Betty verpfeifen, doch schnell beschließen die drei Freundinnen, gemeinsam Hals über Kopf zu flüchten.

Fragen über Fragen bleiben jedoch zurück, wie zum Beispiel, warum Zoey nicht mit echter Munition geschossen hat, die auch Untote zur Strecke bringen kann. Warum ist Betty noch relativ normal, zumindest für eine Untote? Was hat es mit Alice’ Spiegelsicht auf sich? Und wohin will sie das verdammt mürrische, weiße Kaninchen mit der Armbrust und dem Welten-Chronografen führen?

Eine rasante Achterbahnfahrt hinein in den Kaninchenbau und durch die Welt zwischen den Märchen, der realen Fiktion, jeder Menge Popkultur und der raffinierten Idee, dass es auch so hätte erzählt werden können, wenn die Erzähler vor ein paar hundert Jahren ein bisschen mehr schwarzen Humor gehabt hätten.

Bild- und Textquelle Papierverzierer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Autoreninterview Stephanie Kempin mit Buchvorstellung “Alice -Follow the White”

Autoreninterview Stephanie Kempin mit Buchvorstellung “Alice -Follow the White”

Hallo meine Lieben,

 

heute habe ich wieder etwas Besonderes für euch.

Am 27. Februar 2017 erscheint das Buch “ALICE – FOLLOW THE WHITE” von Stephanie Kempin im Papierverzierer Verlag.

Deshalb möchte ich euch heute die Autorin hinter dem Buch etwas näher vorstellen und natürlich das Buch selbst, denn es ist wirklich etwas Besonderes.

Stephanie Kempin war auch so nett und hat mir einige Fragen für euch beantwortet.
Zunächst habe ich einige Informationen über sie herausgesucht:

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Rezension “Eiskalter Atem” von Alyxandra Harvey

Rezension “Eiskalter Atem” von Alyxandra Harvey

|Werbung| Am heutigen Abend habe ich die erste Rezension 2017, die ich veröffentlichen darf für euch, von einem ganz wunderbaren Buch:

Eiskalter Atem – Das Vermächtnis der Lovegroves

von Alyxandra Harvey

eiskalter-atem-final-klein_sy9pjohm
www.papierverzierer.de

 

Klappentext:

„Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren zu entkommen. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen, doch sein Verhalten ist wenig vertrauenerweckend.“

Quelle: Papierverzierer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...