Browsed by
Kategorie: Rezensionen

Vollendet – Der Aufstand von Neal Shusterman

Vollendet – Der Aufstand von Neal Shusterman

Vollendet – Der Aufstand wurde mir durch die S. Fischer Verlage als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und auch wenn ich den Auftakt der Reihe einfach nur geliebt habe, konnte mich Band 2 nicht unbedingt von sich überzeugen.

 

Vollendet – Der Aufstand

Von Neal Shusterman

Inhalt:

Sie sagen, dass du weiterlebst. Sie lügen.

Connor und Risa sind ihrer Umwandlung nur knapp entkommen. Sie verstecken sich vor dem System, das nutzlose Menschen rückabwickelt – umwandelt –, indem es ihre Körper komplett zur Organspende freigibt. Auf einem verlassenen Flugzeug-Schrottplatz in der Wüste von Arizona haben sie ein neues Zuhause gefunden. Doch dann werden sie getrennt. Und als Risa plötzlich auf den Bildschirmen der Nation Hand in Hand mit einem anderen Jungen auftaucht, ist Connor überzeugt, dass seine große Liebe sich auf die Seite der Feinde geschlagen hat. Können sie jemals wieder zusammen finden?

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Rückkehr der Engel von Marah Woolf

Rückkehr der Engel von Marah Woolf

Auch wenn mich „Rückkehr der Engel“ nicht ganz von sich überzeugen kann und mich in einem Aspekt sogar etwas enttäuscht hat, habe ich dieses Buch einfach nur verschlungen und freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung.

Rückkehr der Engel
Von Marah Woolf

Inhalt:

Eine Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. Eine Zeit, in der Legenden Wirklichkeit sind. Ein Geheimnis, das nicht offenbart werden darf. Der fesselnde Auftakt der neuen Saga von Marah Woolf.

Im Venedig der Zukunft, besetzt von den Erzengeln und deren himmlischen Heerscharen, führt Moon einen beinahe aussichtslosen Kampf, um ihre Geschwister zu schützen. Ganz auf sich allein gestellt, darf sie niemandem vertrauen, schon gar keinem Engel.

Bild- und Textquelle: Marah Woolf

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Der letzte Sonnenfunke – Enttarnt von Tanja Hammer

Der letzte Sonnenfunke – Enttarnt von Tanja Hammer

Der letzte Sonnenfunke wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Nochmals vielen lieben Dank dafür. Und ich kann euch sagen, ich habe einen neuen Stern am SP-Himmel gefunden, den ich auf jeden Fall im Blick behalten werde.

 

Der letzte Sonnenfunke – Enttarnt

von Tanja Hammer

Inhalt:

Seit dem zweiunddreißig Jahre zurückliegenden Sonnenfall befindet sich das Weltenrund im frostigen Griff der Ewigen Nacht. Gierige Schattenwesen namens Scáth streifen durch die Finsternis und machen Jagd auf ihre Leibspeise Mensch. Die Geschwister Leben und Tod sind verschollen. An die Stelle des Licht und Wärme spendenden Himmelskörpers sind die nach dessen Bersten auf die vier Kontinente niedergegangenen Sonnenscherben getreten. Alchemisten und Nachtzauberer haben sich der Aufgabe der verschwundenen Geschwister angenommen, neugeborene Kinder zu beseelen und sich um die Geistnebel der Verstorbenen zu kümmern, während tapfere, Fiagi jer Scáth genannte Kämpfer ihre Mitbürger vor den Schatten beschützen. Kaum jemand glaubt noch daran, die Sonne könne jemals wieder geheilt werden. Doch eine Handvoll Menschen hält eisern an der Hoffnung fest, dass ihre Rückkehr möglich ist.
Eines Tages kreuzt der in Rokhanos lebende Fiagi Tighan O’Brannick die Wege jener Hoffenden, woraufhin er in ihre Rettungsmission hineingezogen und von einer dunklen Ära seiner Vergangenheit eingeholt wird.

Bild- und Textquelle: Tanja Hammer

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Gork der Schreckliche von Gabe Hudson

[Rezension] Gork der Schreckliche von Gabe Hudson

Gork der Schreckliche wurde mir durch den Klett Cotta Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und auch wenn sich Gork in mein Herz geschlichen hat, stehe ich der Geschichte etwas zwiegespalten gegnüber.

 

Gork der Schreckliche

von Gabe Hudson

Inhalt:

»Mein Name ist Gork der Schreckliche, und ich bin ein Drache. Ich warne euch. Von allen Drachenliebesgeschichten ist meine die schrecklichste. Aber auch die romantischste. Denn in meiner schuppigen grünen Brust schlägt ein furchtbar großes und empfindsames Herz.«

Gork ist nicht wie die anderen Drachen an der Militärakademie WarWings. Er hat winzige Hörner und fällt gelegentlich in Ohnmacht. Sein Spitzname ist »Weichei« und sein WILLE ZUR MACHT-Ranking liegt bei »Kuschelbär« – das niedrigste in seinem Jahrgang. Aber er ist wild entschlossen, sich von nichts aufhalten zu lassen, als die wichtigste Mission seines Lebens beginnt: Am Vorabend seiner Abschlussfeier, muss er einen weiblichen Drachen fragen, ob sie seine Queen sein will. Sagt sie ja, wird er mit ihr einen fremden Planeten unterwerfen und mit seinen Nachkommen bevölkern. Sagt sie nein, – dann wird Gork leider versklavt.

Bild- und Textquelle: Klett Cotta Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Iskari – Die gefangene Königin von Kristen Ciccarelli

[Rezension] Iskari – Die gefangene Königin von Kristen Ciccarelli

“Iskari- Die gefangene Königin” wurde mir über das Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und auch Band 2 konnte mich wieder voll von sich überzeugen. So eine schöne Reihe.

Iskari – Die gefangene Königin
Von Kristen Ciccarelli

Inhalt:

Um ihr Volk zu retten, gibt die stolze Roa ihre Freiheit auf und heiratet den jungen Drachenkönig Dax. Obwohl sie einem anderen versprochen war. Und obwohl sie Dax für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie verantwortlich macht. Nur als Königin kann sie ihrem Volk Frieden bringen.

Doch dann entwickelt sie tatsächlich Gefühle für Dax. Bis sie von den Feinden des Drachenthrons ein unglaubliches Angebot erhält: das Leben ihrer Schwester für den Tod des Königs. Wie wird Roa sich entscheiden?
Bild- und Textquelle: Heyne fliegt

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Kompass ohne Norden von Neal Shusterman

[Rezension] Kompass ohne Norden von Neal Shusterman

Kompass ohne Norden wurde mir von den Hanser Literaturverlagen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Wie uns Neal Shusterman Cadens psychische Erkrankung erleben lässt, macht dieses Buch zu einem echten Highlight für mich.

 

Kompass ohne Norden
von Neal Shusterman

Inhalt:

Caden hält sich für einen normalen Jungen. Doch sein Verstand ist ein krankhafter Lügner, der sich auf fantastische Reisen begibt. Manchmal befindet Caden sich auf dem Weg zum tiefsten Punkt der Erde im Marianengraben, auf einem Schiff, auf dem die Zeit seitlich läuft wie eine Krabbe, verwittert von Millionen Fahrten, die bis in die finstere Vergangenheit zurückreichen. Und in der Realität lässt Cadens Verstand harmlose Dinge wie einen Gartenschlauch zur tödlichen Gefahr werden. Als die Grenze zwischen realer und fantastischer Welt verschwimmt, begreift Caden: In den Tagen der Bibel hätte er vermutlich als Prophet gegolten, doch heute lautet die Diagnose: Schizophrenie.

Bild- und Textquelle: Hanser Literaturverlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Der Insasse von Sebastian Fitzek

[Rezension] Der Insasse von Sebastian Fitzek

Der Insasse wurde mir von dem Droemer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und auch wenn mich das Buch nicht hundertprozentig begeistert hat, geht es endlich dahin zurück, was ich von Herrn Fitzek so liebe.

Der Insasse
von Sebastian Fitzek

Inhalt:

Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.
DER INSASSE

Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff.
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben:
Er muss selbst zum Insassen werden.

Bild- und Textquelle: Droemer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Das Heim von Mats Strandberg

[Rezension] Das Heim von Mats Strandberg

Das Heim wurde mir durch Fischer Tor als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und ich habe mal wieder einen Ausflug in das Genre Horror gewagt. Wie es mir ergangen ist, lest ihr jetzt.

 

Das Heim

Von Mats Strandberg

Inhalt:

Zum ersten Mal nach zwanzig Jahren kehrt Joel zurück in sein Heimatstädtchen an der schwedischen Westküste, um seine demenzkranke Mutter zu pflegen. Seit ihrem Infarkt ist Monika nicht mehr dieselbe, und schweren Herzens bringt Joel sie im Seniorenheim unter, wo sie sich zunächst zu erholen scheint.

Doch schon bald verschlechtert sich Monikas Zustand: Sie magert ab. Wird ausfallend. Und spricht dunkle Geheimnisse aus, von denen sie eigentlich gar nichts wissen kann. Manche der Alten halten sie deshalb für einen Engel, andere für einen Dämon, und auch auf Joel wirkt seine Mutter, als wäre sie nicht sie selbst.

Eine von Monikas Pflegerinnen ist Joels Jugendfreundin Nina. Seit zwanzig Jahren haben die beiden nicht miteinander gesprochen, und so schmerzhaft sich ihre Wege damals getrennt haben, so schmerzhaft ist jetzt ihr Wiedersehen.

Und als sich die beklemmenden Vorkommnisse im Heim häufen, findet Joel ausgerechnet in Nina eine Verbündete, um dem Grauen entgegenzutreten.

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Das Haus der geheimnisvollen Uhren von John Bellairs

[Rezension] Das Haus der geheimnisvollen Uhren von John Bellairs

Das Haus der geheimnisvollen Uhren wurde mir über das Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Leider empfehle ich hier eher den Film zu schauen als das Buch zu lesen.

 

Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Von John Bellairs

Inhalt:

Weil seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind, muss der 10-jährige Lewis zu seinem Onkel Jonathan ziehen. Zum Glück ist Onkel Jonathan nicht nur nett, sondern er lebt auch in einem uralten Haus voller Geheimgänge, verwinkelter Flure und versteckter Zimmer. So etwas hat sich Lewis schon immer gewünscht! Und das Tollste ist: Onkel Jonathan kann zaubern! Der frühere Besitzer des Hauses war allerdings auch ein Zauberer, und zwar ein sehr böser. Irgendwo tief in den Mauern hat er eine Uhr versteckt. Eine Uhr mit der Macht, das Ende der Welt herbeizuticken. Als ihm sein neuer Schulfreund das nicht glaubt, beschließt Lewis kurzerhand, selbst zu zaubern. Mit fatalen Folgen …

Bild- und Textquelle: Heyne fliegt

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Gemina von Amie Kaufman und Jay Kristoff

[Rezension] Gemina von Amie Kaufman und Jay Kristoff

Gemina wurde mir von dtv bookmark als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Von dem Auftakt der Illuminae Files war ich ja mehr als begeistert. Lest selbst, ob die Fortsetzung für mich mithalten kann.

 

Gemina – Die Illuminae Akten_02

Von Amie Kaufman und Jay Kristoff

Inhalt:

Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik der zweifelnde Sohn des Mafia-Clans. Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls, bis eine feindliche Kampfeinheit die Station angreift, nach und nach die Bewohner der Station dezimiert, während ein Funktionsausfall des Wurmlochs das Raum-Zeit-Kontinuum zu zerfetzen droht. Hanna und Nik kämpfen nun nicht mehr nur um das eigene Überleben und ihre neu gefundene Liebe – das Schicksal der Heimdall und wahrscheinlich das des gesamten Universums liegt in ihren Händen. Aber keine Panik. Sie schaffen das. Hoffen sie jedenfalls.

Bild- und Textquelle: dtv

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...