Top Ten Thursday – 10 Neuerscheinungen aus 2019

Top Ten Thursday – 10 Neuerscheinungen aus 2019

Eine Aktion von Weltenwanderer

10 Neuerscheinungen aus 2019, auf die du dich am meisten freust

 

Hallo meine Lieben,

schon länger wollte ich an der wöchentlichen Aktion Top Ten Thursday von Aleshanee von Weltenwanderer teilnehmen und endlich habe ich es geschafft. Jede Woche wird hier ein Thema vorgegeben zu dem eine Liste erstellt wird. Das Thema diese Woche hat richtig Spaß gemacht und war auch echt schwer. Ich hatte wirklich Probleme, mich nur auf 10 Neuerscheinungen aus 2019 festzulegen. Deswegen habe ich es noch etwas eingeschränkt und zeige euch wirklich nur Reihenauftakte oder Einzelbände, die 2019 erscheinen.

Viel Spaß beim Stöbern in meinen Top Ten.

Am 27. März erscheint meine erste Auswahl bei den Fischer Verlagen und ich habe mich sofort in das Cover verliebt. Aber auch der Inhalt klingt einfach nur schön.

Jess sehnt sich danach, wie alle anderen Kinder in die Schule zu gehen oder mit Freundinnen draußen in der Sonne zu spielen – aber Jess ist ein Mondscheinkind. Ihre Haut ist so lichtempfindlich, dass sie nur bei Dunkelheit oder in einem Schutzanzug ins Freie darf. Eines Nachts schleicht sie sich heimlich aus dem Haus und entdeckt einen zauberhaften Garten, der völlig aus Eis besteht. In ihm lebt sogar ein Junge aus Eis: Owen. Er und Jess werden Freunde. Bei einem von Jess’ nächtlichen Besuchen schenkt Owen ihr eine Muschel aus Eis – und Jess ist auf wundersame Weise plötzlich geheilt. Doch der Eisblumengarten beginnt zu schmelzen und auch Owen wird von Mal zu Mal weniger. Und irgendwann begreift Jess, dass sie ihren Freund nur retten kann, wenn sie das kostbare Geschenk zurückgibt …
Ein Roman über Freundschaft und die heilende Kraft der Phantasie, in der Traum und Wirklichkeit miteinander verschmelzen. »Der Eisblumengarten« ist eine zarte und berührende Lektüre und eine Hymne auf das Leben.

Bisher habe ich ja alle Bücher von Katharina V. Haderer, auch wenn es mit dem Lesen noch nicht so geklappt hat. Und auch dieses, das am 03. Juni im Knaur Verlag erscheint, brauche ich unbedingt.

Willkommen in Tradea – wo sich die Toten aus ihren Gräbern erheben!
Als Sergent Erik Zejn degradiert und von der Hauptstadt ins Vorland versetzt wird, rechnet er mit Ereignislosigkeit und Langeweile. Doch dann erheben sich die Toten aus den Gräbern und greifen die Lebenden an.
Zejn steht vor der größten Herausforderung seines Lebens: Um die Menschen zu retten, muss er herausfinden, wie er die Toten für immer zurück unter die Erde schicken kann. Die Einzige, die mehr über die unheimlichen Vorgänge zu wissen scheint, ist die Kräuterhexe Mirage, doch Zejn ist sich sicher, dass man ihr nicht trauen kann.
Mirage ist keine Hexe, sondern Alchimistin und versucht alles, um die Bedrohung aufzuhalten. Nur deshalb ist sie immer in der Nähe, wenn die Toten erwachen. Schnell beginnt die Bevölkerung zu glauben, dass sie für die Angriffe verantwortlich ist und wendet sich gegen sie. Wenn Mirage sich selbst retten will, muss sie ihre Unschuld beweisen und die Toten für immer zurück unter die Erde bringen.
Weder Zejn noch Mirage ahnen, dass die Toten nicht ihre einzigen Feinde sind.

Als Neal Shusterman Fangirl steht es natürlich außer Frage, dass ich jedem seiner Bücher entgegenfiebere. Wie auch diesem, das am 22. Mai bei den Fischer Verlagen erscheint.

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es soweit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.
Neal und Jarrod Shusterman zeigen auf beängstigende Weise, wie schnell jegliche Form von Zivilisation auf der Strecke bleibt, wenn Menschen wie du und ich von heute auf morgen gezwungen werden, um den nächsten Schluck Wasser zu kämpfen.

Dieses Buch habe ich sogar schon auf englisch, weil es mir wärmstens empfohlen wurde. Bisher hatte ich allerdings Bedenken ob mein englisch dafür ausreicht. Am 02. September erscheint es endlich auf deutsch beim Knaur Verlag und dann hält mich nichts mehr auf.

Seit Jahrhunderten herrscht Krieg zwischen zwei Fraktionen von Magiern: Während die einen sich dem mächtigen Orden Ortus Aurea angeschlossen haben, fristen die anderen ein Schatten-Dasein im Untergrund. Zu ihnen gehört die junge Diebin Esta, die von ihrem Mentor ins New York des Jahres 1901 geschickt wird, um ein Buch zu stehlen, das als Waffe gegen den Orden dienen soll. Esta schließt sich einer Gang von Magiern an, die wie sie den Orden bekämpfen. Sie gewinnt deren Vertrauen und mehr – und weiß doch, dass sie jeden in der Vergangenheit betrügen muss, wenn sie die Zukunft retten will.
Eine junge Diebin, das New York der Gangs und Gaslaternen und ein uralter Krieg der Magier.

Noch so einen Coverschock hat mir der Carlsen Verlag verpasst. und ab dem 22. März werden wir auch den Inhalt dazu kennenlernen.

Seit Jims ungeklärtem Tod hat Bee keinen ihrer Freunde mehr gesprochen. Als sich die fünf ein Jahr später in einem noblen Wochenendhaus an der Küste wiedertreffen, entgehen sie nachts nur knapp einem Autounfall. Unter Schock und vom Regen durchnässt kehren sie ins Haus zurück. Doch dann klopft ein geheimnisvoller Unbekannter an die Tür und eröffnet ihnen das Unfassbare: Der Unfall ist wirklich passiert und es gibt nur einen Überlebenden. Die Freunde sind in einer Zeitschleife zwischen Tod und Leben gefangen, in der sie dieselben elf Stunden immer wieder durchlaufen – bis sie sich geeinigt haben, wer von ihnen überlebt. Der Schlüssel zur Entscheidung scheint Jims Tod zu sein – in ihrer Verzweiflung beginnen die Freunde nachzuforschen, was wirklich mit ihm passiert ist, in jener Nacht, in der er in den Steinbruch stürzte. Und langsam wird klar, dass sie alle etwas zu verbergen haben …
Ein echter Page-Turner, der einen nicht mehr loslässt

Am 11. Februar erscheint bei Thienemann Esslinger dieses Werk, dem ich einfach nicht widerstehen kann.

Packender Fantasyroman des Bestsellerautors.
Eher unfreiwillig landen die Zwillinge Ayrin und Baren beim kauzigen Runenmeister Maberic vom Hagedorn. Nun ziehen sie mit ihm durchs Land und erlernen die Magie der Runen. Ein Handwerk, das viel gefährlicher ist, als es den Anschein hat. Bald geraten die Zwillinge in ein Spiel finsterer Mächte, in dem Hexen, Drachen und die magische Urkraft selbst im Verborgenen ihre Fäden spinnen. Als sich Ayrins großes magisches Talent offenbart, wird klar, dass die Zwillinge etwas mit den Mächten, die die Menschheit bedrohen, verbindet. Woher stammt Ayrins Kraft? Schlummert etwas Dunkles in dem Mädchen? Wird Ayrins Kunst, die Runen zu zeichnen, am Ende über das Schicksal der Menschen entscheiden?

Am 27. Februar erscheint bei den Fischer Verlagen dieses Buch, das ich einfach unheimlich interessant finde und unbedingt lesen möchte.

Ein Roman für Frauen, die in keine Schublade passen
Tara muss sich als berufstätige Single-Mum Anfang 40 und einzige Frau in ihrem Job einiges anhören. Auch die Feministin Cam, die aus Überzeugung Single und kinderlos ist, wird von ihrem Umfeld nicht gerade gefeiert. Die Mittzwanzigerin Stella wünscht sich sehnlichst ein Kind, doch um an einen Erzeuger zu kommen, muss sie tief in die Trickkiste greifen.
Als ein haarsträubender Fehltritt von Tara die selbstbewusste Single-Mum zum Gespött der Nation macht, knüpfen sich unsichtbare Bande der Freundschaft zwischen den drei Londonerinnen.
Ein Roman über Frauen, die ihren eigenen Weg gehen, und sich nicht dafür entschuldigen.
Kühe müssen nicht der Herde folgen!
Smarte Frauenunterhaltung, die kein Blatt vor den Mund nimmt.

Wie sollte es anders sein. Erst verfiel ich dem Cover, dann dem Inhalt. Ich brauche es und am 28. Februar werde ich von Bastei Lübbe endlich erlöst.

Teil 1 einer spannenden Dilogie rund um die griechische Götterwelt mitten in Paris
Seit Livias 16. Geburtstag gehen seltsame Dinge mit ihr vor. Plötzlich kann sie die Stimmen von Pflanzen hören und mit ihnen reden. Auch der Umzug nach Paris vor ein paar Wochen hat nichts daran geändert. Zum Glück kann Livia sich ablenken, als sie den draufgängerischen und geheimnisvollen Maél kennenlernt und sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Er verbringt seine Zeit am liebsten in den verbotenen Katakomben der Stadt. Was Livia noch nicht weiß: Er ist niemand geringeres als der Hadessohn – und sie eine Nymphe, deren Hilfe er dringend braucht …

Muss ich euch sagen, warum ich dieses Buch unbedingt brauche?! Am 11. März erscheint dieses Schmuckstück beim Loewe Verlag.

Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste …
Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?

Und da sind wir auch schon bei meinem letzten Buch angekommen, auf das ich mich am meisten freue. Am 04. März gibt es endlich Lesenachschub von Jennifer Alice Jager beim Arena Verlag.

Seit die Skar die Welt unterjocht haben, ist diese von Sand bedeckt und Wasser immer schwieriger zu finden. Als die Wolkenstürmerin Ashara auf der Suche nach Rettung für ihr Volk auf Kiyan trifft und erfährt, dass er wie sie über eines der vier Elemente gebietet, beginnt sie wieder zu hoffen. Nicht nur, weil er die Rettung für die Menschen sein könnte, sondern weil er ihr so nahegekommen ist wie niemand zuvor. Doch dann droht Ashara, ihn und ihr Volk an die Skar zu verlieren. In dem Versuch, sie zu bekämpfen, findet sie heraus, dass die Tyrannen bei der Eroberung der Menschheit einen Fehler begangen haben – einen Fehler, durch den die Skar sich ihren größten Feind selbst geschaffen haben und der in Ashara die zerstörerische Kraft des Sturms weckt.

Ihr seid am Ende angekommen und ich hoffe, eure Wunschliste ist jetzt mindestens so gut gefüllt wie meine ;)

Steht denn eines meiner Must Have auch auf eurer Liste?

Worauf freut ihr euch am meisten?

Und da es so Spaß gemacht hat, werde ich sicher wieder an dieser Aktion teilnhemen. Ich bin ja ein bekennender Listenfan.

Bis zum nächsten Mal,

 

Eure Kerstin.

Alle Bild- und Textrechte liegen beim jeweiligen Verlag.

Loading Likes...

10 Gedanken zu „Top Ten Thursday – 10 Neuerscheinungen aus 2019

  1. Hallo Kerstin

    Wir haben keine Gemeinsamkeiten. Deine Liste finde ich jedoch sehr interessant. Muss ich dir sagen, warum ich mich jetzt auf Anhieb in das Cover von “Buchspringer” verleibt habe? Ne, gelle?! Das Buch muss her. Klasse! “Goldschatten” werde ich auch im Auge behalten.

    Liebe Grüße,
    Gisela

  2. Hi Kerstin!

    Freut mich sehr dass du es geschafft hast mitzumachen :D

    “Der Eisblumengarten” hab ich heute schon auf einer anderen Liste entdeckt – das ist ja kein typisches Buch für mich, aber ich find auch das Cover sehr süß und die Geschichte hört sich auch sehr berührend an!

    Dry von Shusterman ist heute auch sofort auf meine Wunschliste gewandert. Davon hatte ich bisher noch gar nichts mitbekommen!!! Dabei hab ich erst “Kompass ohne Norden” von ihm entdeckt, dass ich auch noch lesen möchte!

    Der letzte Magier von Manhattan hab ich mir auch notiert – da gefällt mir auch das Cover so gut *.* Aber auf meiner Liste ist es nicht dabei … es war echt schwer mich auf 10 zu beschränken :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Huhu,

      ich hoffe, dass ich jetzt auch öfters teilnehme.

      Kompass ohne Norden habe ich schon gelesen. Das Buch ist so heftig, weil es so unheimlich real ist.

      Das war wirklich fast ein Ding der Unmöglichkeit sich auf 10 zu beschränken. Hab grob geschätzt das Fünffache, was ich haben will :)

      Liebe Grüße, Kerstin

      1. Haha, ja ich hätte auch einige mehr Listen á 10 Bücher füllen können :D

        Kompass ohne Norden interessiert mich schon alleine vom Thema her und auch durch den Autor, weil ich mir sicher bin, dass er das gut rüberbringt. Das muss auch unbedingt bald einziehen weil ich extrem neugierig bin darauf!

  3. Hey Kerstin :)

    Die meisten Bücher deiner Liste habe ich tatsächlich schon in den Vorschauen gesehen. Auf Die Runenmeisterin freue ich mich auch schon, das Buch klang spannend :) bei den anderen warte ich wahrscheinlich erstmal noch ein paar Meinungen ab.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend :D
    Andrea
    Mein Beitrag

  4. Hallo Kerstin,

    wir haben tatsächlich “Dry” gemeinsam. Ich mag Shusterman auch sehr gern und bin gespannt, was er diesmal zu bieten hat. Ich finde, dass er in jedem Buch die Grenzen sprengt. Einfach genial!

    Liebe Grüße,
    Nicole

  5. Hey,

    die meisten Bücher von deiner Liste kenne ich tatsächlich nicht, aber “Windborn” und “Die Buchspringer” stehen auf meiner Wunschliste, während ich die englische Ausgabe von “Dry” in der Kindle-Bibliothek habe – es gab das Buch vor kurzem umsonst (oder gibt es noch?) und da habe ich gleich zugeschlagen.
    “Der Eisblumengarten”, “Das Schwert der Totengöttin” und “Gold & Schatten” sprechen mich vom Cover und der Inhaltsangabe her sehr an, also werde ich mir die Bücher mal genauer anschauen :)
    Unser Beitrag

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  6. Hallo Kerstin, :)
    „Der Eisblumengarten“ habe ich bei einer anderen Liste auch schon gesehen und es ist direkt auf meiner Wunschliste gewandert, weil der Inhalt so gut klingt. :)
    „Dry“ habe ich ebenfalls schon gesehen und auch das klingt sehr spannend.
    „Niemalswelt“ habe ich auf meiner eigenen Liste und mich hat das Cover auch zuerst angesprohcen, dann aber auch der Klappentext.
    Zuerst klingt „Gold & Schatten“ wie das Standard-Jugendbuch, aber Hadessohn hat mich überzeugt. :D Außerdem mag ich die griechische Götterwelt sehr. :)
    „Die Buchspringer“ habe ich als Hardcover gelesen und es ist echt gut. :) Ich liebe Bücher über Bücher. Aber oh mein Gott, dieses Cover, das du hier vorstellst, ist ja mal super schön. :)

    Liebe Grüße
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.