[Rezension] Catwoman von Sarah J Maas

[Rezension] Catwoman von Sarah J Maas

|Werbung| Catwoman wurde mir von der dtv Verlagsgesellschaft als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und auch wenn ich mit den Guten von Gotham City immer noch nicht richtig warm bin, bin ich der Geschichte einfach nur verfallen

 

Catwoman – Diebin von Gotham City

Von Sarah J Maas

Inhalt:

Partygirl bei Tag – Superdiebin bei Nacht

Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse Millionärstochter zurück. Während sie tagsüber als Partygirl Holly den Männern – allen voran ihrem verteufelt attraktiven Nachbarn Luke Fox – den Kopf verdreht, plant sie des Nachts den größten Coup aller Zeiten. Doch dann droht ihr Gefahr von unerwarteter Seite: Ein maskierter Unbekannter ist fest entschlossen, Selinas illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, und nimmt die Verfolgung auf. Ein faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Was Selina nicht weiß: Ihr Widersacher ist kein anderer als Luke Fox.

Bild- und Textquelle: dtv


Bibliografie

 

Erschienen: 30. November 2018

Verlag: dtv

Seiten: 368

Preis: Hardcover 18,95€, EBook 16,99€

ISBN: 978-3-423-76227-4

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Weitere Informationen zu Catwoman direkt bei dtv oder Amazon.de


Meine Meinung

 

Als Sarah J Maas Fangirl musste ich natürlich auch zu Catwoman greifen, auch wenn ich eher Marvel statt DC Fan bin. Das liegt aber eher daran, dass ich die Guten von Gotham City langweilig finde und eher auf die Bösewichte stehe. Da kam Catwoman doch genau richtig.

Sarah J Maas hat ihr allerdings eine neue Geschichte gegeben, die mich teilweise nicht ganz begeisterte, aber am Ende doch voll überzeugte. Natürlich kombiniert mit den von DC vorgegebenen Fakten, jeder Menge Action und einem absolut genialen trockenem Humor.

Was soll ich schon groß zu dem Schreibstil von Frau Maas sagen, sie kann es einfach. Und natürlich durften auch Maas-typische Elemente in dieser Neufassung nicht fehlen. Was ich allerdings zu bemängeln habe ist, dass mir das Buch im Ganzen zu kurz ist. Klar liegt das Augenmerk auf Catwoman und ihre Taten in Gotham, aber es werden immer wieder Rückblenden gegeben, wie sie dazu wurde und aus welchen Gründen. Und das kam mir viel zu kurz, denn das ist so genial, dass ich davon gerne mehr gehabt hätte.

Ich erzähle euch zur Story jetzt nichts und auch nicht welchen bekannten Charakteren aus Gotham wir begegnen, aber ich bin sowas von begeistert. All meine Lieblinge waren da! Und auch vom Verlauf, den Hintergründen und der Action habe ich rein gar nichts auszusetzen, hier saß ich gefesselt vor dem Buch.

Zwischendurch hatte ich meine Probleme mit Catwomans Gegenspieler, aber das kann ich Frau Maas auch nicht unbedingt vorwerfen. Ich fand ihn vom Charakter her einfach langweilig, dafür aber als Privatperson richtig toll mit Ecken und Kanten. Und im Verlauf der Geschichte wurde ich auch mit ihm richtig warm.

Was ich zunächst nicht so prickelnd fand, war die Liebesgeschichte. Sie war vorhersehbar, aber das wusste ich schon bevor ich überhaupt angefangen habe mit Lesen und störte mich nicht. Sie war mir auch einfach zu kurzgehalten. Etwas mehr Spielraum hätte ihr nicht geschadet.

Allerdings muss ich auch sagen, dass am Ende alles so zusammengelaufen ist, dass mir die Tränen in den Augen standen und ich richtig am mitfiebern war. Also ja, Frau Maas kann es und Catwoman rockt einfach! Allerdings nicht nur sie ;)

 

Mein Fazit

Sarah J Maas hat Selina Kyle ein unheimlich faszinierendes und actionreiches Leben verpasst, das sie zu Catwoman formte. Neue Ideen wurden perfekt mit den Vorgaben von DC verschmolzen und machten das Buch zu einem Lesehighlight. Auch wenn mir manches zu kurz kam und ich das Buch insgesamt gerne ausführlicher gehabt hätte, bin ich Selinas Geschichte verfallen und hoffe auf eine Fortsetzung.

 

Loading Likes...

4 Gedanken zu „[Rezension] Catwoman von Sarah J Maas

  1. Huhu Kerstin,

    sehr geniale Rezi 😊
    Das Buch ist auch schon auf meiner Wuli 😂😂

    Denn was das angeht, kann ich dir nur zustimmen. Sarah J. Maas ist ein MUSS 😊😊😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.