19 – Das erste Buch der magischen Angst von Rose Snow

19 – Das erste Buch der magischen Angst von Rose Snow

|Werbung| „19 – Das erste Buch der magischen Angst“ wurde mir durch das Autorenduo Rose Snow als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Und es war ein Auftakt, der mich wirklich begeistert hat.

19 – Das erste Buch der magischen Angst
Von Rose Snow

Inhalt:

New York ist für Widney ein Neuanfang. Weg von der Familie, weg von unschönen Erinnerungen, weg von dem Schmerz. Dass sie in der neuen Stadt ausgerechnet in einer WG mit skurrilen Regeln landet, hätte Widney jedoch nicht gedacht. Aber nicht nur die Regeln sind seltsam, auch die Mitbewohner verhalten sich eigenartig. Nur ein einziger scheint ihr gegenüber aufrichtig zu sein. Doch obwohl Widney sich von ihm angezogen fühlt, kann sie seine Offenheit nicht erwidern. Denn was hat es mit den schwarzen Raben auf sich, die sie ständig begleiten? Und wie soll sie ihm erklären, dass seit ihrem 19. Geburtstag eine düstere magische Gabe in ihr erwacht ist?

“19 – Das erste Buch der magischen Angst” ist der Beginn einer neuen spannenden Romantasy-Reihe.

Bild- und Textquelle: Rose Snow


Bibliografie

Erschienen: 02. Dezember 2018
Band 1 von 3
Verlag: Indie
Seiten: 306
Preis: EBook 0,99€ oder Kindle Unlimited, Taschenbuch folgt noch
Hier findet ihr die Leseprobe und weitere Informationen zu „19 – Das erste Buch der magischen Angst“

Alle 3 Teile der Trilogie werden noch in diesem Jahr veröffentlicht!
19 – Das erste Buch der magischen Angst
19 – Das zweite Buch der magischen Angst – erscheint im Dezember 2018
19 – Das dritte Buch der magischen Angst – erscheint im Dezember 2018


Meine Meinung

Was habe ich mich gefreut, dass es wieder Neues aus der Schreibfeder des Autorenduos Rose Snow gibt und konnte es kaum erwarten mit „19“ zu beginnen. Soll es doch erwachsener und düsterer als ihre bisherigen Werke sein.
Und ja, da kann ich definitiv zustimmen und vor allem ist es eines: absolut fesselnd und spannend. Ich habe das Buch verschlungen.
Liegt natürlich auch am Schreibstil von Rose Snow, denn die beiden schreiben mit einer unheimlichen Leichtigkeit, die einnehmend, erfrischend und spannend ist.
Bereits auf den ersten Seiten wollte ich nicht mehr aufhören mit Lesen, da hatten sie mich schon.
Die 18jährige Widney verlässt nach einem tragischen Ereignis ihre Heimatstadt um in New York als Studentin ein neues Leben zu beginnen. Durch Zufall hat sie auch ein Traumzimmer in einer WG ergattern können. Während ihre WG Mitbewohner ihr immer mehr ein Rätsel sind, tauchen plötzlich auch immer wieder Raben in Widneys Nähe auf und alles führt zu einer grandiosen Offenbarung. Was da so alles passiert, erzähle ich euch natürlich nicht genau, denn das müsst ihr selbst erleben.
Ich fand die Story absolut genial. Von Anfang an war ich gefesselt durch das Geheimnisvolle darin. Immer wieder geschehen Ereignisse, die mich fesselten und die ich mir noch nicht erklären konnte oder absolut faszinierend fand.

Dazu diese geniale WG, die ich ja sofort in mein Herz geschlossen habe. Jeden einzelnen davon, auch wenn das manchmal vielleicht schwer zu verstehen ist ;) Von dem WG Leben und den Mitbewohnern bin ich eh begeistert. Das hat die düstere Grundstimmung immer etwas aufgelockert. Ich sag nur Yucca-Palme. Besonders toll finde ich allerdings, dass hier niemand ein Sonnenschein-Vorzeige-Charakter ist, sondern dass jeder sein eigenes Päckchen und Geheimnis zu tragen hat. Das macht es so schön authentisch. Selbst den Romantasy Anteil fand ich absolut schön und passend. Und auch wenn ich noch lange nicht alle durchschauen konnte, freue ich mich jetzt schon, sie wieder begleiten zu dürfen.

Die Geschichte selbst ist düsterer als alles, was ich bisher von Rose Snow gelesen habe und das gefällt mir. Sehr. Wie immer ist alles perfekt aufeinander abgestimmt und auch wenn ich in meinem Kopf miträtselte, kam ich bis zum Finale nicht wirklich dahinter, was denn da eigentlich geschieht. Da haben mich die beiden echt überrascht. Umso gespannter bin ich jetzt auf die Fortsetzung.

Und da ich auch immer Kritikpunkte aufzeige, habe ich mir echt Gedanken gemacht, was mich denn an „19“ störte. Ich fand nichts. Es passt alles und begeisterte mich. Einzig vor dem Finale kam es kurz zu einer kleineren Durststrecke, aber das muss auch mal sein, so konnte man alles sacken lassen bevor es den großen Knall gab. Ich bin wirklich begeistert von diesem Auftakt und kann ihn euch nur empfehlen.

Mein Fazit

„19 – Das erste Buch der magischen Angst“ hat wirklich alles, was ich mir von einem Fantasyroman wünsche: atmosphärische Stimmung, fesselnde Grundidee, Mystik, Magie, Geheimnisse und unheimlich authentische Charaktere. Dazu der lockere einnehmende Schreibstil von Rose Snow. Ich bin wirklich begeistert und auch überrascht wohin mich die beiden geführt haben. Wegen mir kann es direkt mit Band 2 weitergehen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.