Rückkehr der Engel von Marah Woolf

Rückkehr der Engel von Marah Woolf

Auch wenn mich „Rückkehr der Engel“ nicht ganz von sich überzeugen kann und mich in einem Aspekt sogar etwas enttäuscht hat, habe ich dieses Buch einfach nur verschlungen und freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung.

Rückkehr der Engel
Von Marah Woolf

Inhalt:

Eine Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. Eine Zeit, in der Legenden Wirklichkeit sind. Ein Geheimnis, das nicht offenbart werden darf. Der fesselnde Auftakt der neuen Saga von Marah Woolf.

Im Venedig der Zukunft, besetzt von den Erzengeln und deren himmlischen Heerscharen, führt Moon einen beinahe aussichtslosen Kampf, um ihre Geschwister zu schützen. Ganz auf sich allein gestellt, darf sie niemandem vertrauen, schon gar keinem Engel.

Bild- und Textquelle: Marah Woolf


Bibliografie

Erschienen: 24. September 2018
Verlag: Indie/Books on Demand
Band 1 einer Reihe
Seiten: 384
Hardcover 17,99€, Ebook 3,99€ oder Kindle Unlimited
ISBN: 978-3748108689
|Werbung| Weitere Informationen zu „Rückkehr der Engel“ direkt auf der Autorenhomepage oder Amazon.de


Meine Meinung:

 

Wenn Marah Woolf ein neues Buch auf den Markt bringt, muss ich es einfach lesen, denn ich liebe ihren Schreibstil total. Nachdem ich allerdings von ihrer „Götterfunken“- Reihe nicht so ganz begeistert war wegen dem ganzen – für mich – nervigem Liebes-hin und her, war ich vorsichtig. Allerdings schwärmt wirklich jeder von „Rückkehr der Engel“ und ich konnte nicht widerstehen. Buch auf den Reader geladen, losgelesen und fertig war das Buch. Falls ihr das jetzt nicht richtig verstanden habt: ja, ich habe dieses Buch verschlungen, inhaliert, in einem Rutsch gelesen. Und ich finde es absolut genial und kann es euch nur empfehlen, auch wenn ich nicht ganz überzeugt bin. Das erkläre ich euch aber nachher.
Mit „Rückkehr der Engel“ hat Marah Woolf wirklich eine geniale Grundidee gezeichnet. So packend, spannend und düster. Ich war von der ersten Seite an voll dabei.
Moon lebt in einer Zeit, in der die Engel die Macht übernommen haben. Die Menschheit wird quasi unterjocht und von den Lebensumständen in das Mittelalter zurückversetzt. Wer rebelliert, wird abgeschlachtet. Und ganz nebenbei treten die Engel noch in der großen Arena in Venedig gegen die Menschen an um sie zu besiegen. Dieses Szenario finde ich absolut genial und perfekt umgesetzt. So schön düster und auch brutal. So einnehmend und fesselnd geschrieben.

Die Kirche hat den Menschen jahrhundertelang erzählt, Engel wären heilige Wesen ohne Sünde, von Gott angewiesen, uns vor dem Bösen zu beschützen. Entweder die Kirche hat da etwas missverstanden oder ich. Schutz sieht anders aus.
Position 173

Ich konnte gar nicht anders als immer weiterzulesen. Denn da wäre auch noch Moon, die 18jährige Prota, die ihre Schwester und ihren Bruder unbedingt vor den Engeln schützen will und regelmäßig ihr Leben in der Arena auf´s Spiel setzt um sich von dem Preisgeld wenigstens Essen kaufen zu können.
Moon ist eine unheimlich starke Prota mit einem losen Mundwerk und einer Loyalität, die einfach nur beeindruckend ist. Ich mochte sie von der ersten Sekunde an und das hat sich bis zum Ende nicht geändert. Auch die Gruppe ihrer Vertrauten, die sie umgibt, habe ich alle in mein Herz geschlossen. So wunderbar gezeichnete Charaktere. Wirklich ein Traum.

Natürlich will Moon ihre Geschwister nicht ohne Grund vor den Engeln beschützen, verfolgen diese ja ein Ziel in der Unterdrückung der Menschen. Und ja, da kommen die Engel ins Spiel. Ich verrate euch da auch gar nicht zu viel, denn das würde spoilern, aber ich verrate euch, welchen Engeln ich komplett verfallen bin: Lucifer und seinem besten Freund Semjasa. Ich liebe sie, ich feiere sie, auch wenn sie noch so böse sind. Obwohl, sind sie das wirklich? Ich bin nicht sicher…Luc beanspruche ich auf jeden Fall für mich :)
Denn wer von den Engeln und Menschen wirklich ein falsches Spiel treibt, welche Absichten dahinter stecken und wer sich Treue verdient hat….tjaaa, das erleben wir hautnah und es ist einfach nur genial. Einiges konnte ich mir zwar denken, war aber nie so wirklich sicher. Mit ein paar Wendungen konnte mich Marah Woolf richtig überraschen und das machte mich echt heiß auf Band 2.
Einzig ein Aspekt und eine Wendung kamen bei mir leider nicht so wirklich an obwohl es ein schöner „POW“-Effekt hätte sein können. Warum diese nicht ankam, würde allerdings auch spoilern und das Erlebnis möchte ich euch nicht vorweg nehmen.

Und für alle, die wegen der Liebesgeschichte vielleicht etwas zögern, ich kann euch beruhigen. Für mich war es weder kitschig noch schmalzig, ich hätte mir sogar noch mehr Gefühl gewünscht, dass es intensiver wird.

Und jetzt: lernt die Engel und Moon kennen. Verbringt einige tolle Stunden im düsteren Venedig und lasst euch verzaubern. Ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung.

 

Mein Fazit:

 

Marah Woolf hat mit „Rückkehr der Engel“ so einen packenden und einnehmenden Auftakt geschaffen, dass ich das Buch in einem Rutsch verschlungen habe. Die Grundidee ist so genial, so düster, so fesselnd. Ich bin total begeistert. Dazu diese wunderschön atmosphärischen Beschreibungen und eine Prota, der ich sofort verfallen bin. Einzig eine große Wendung und Paukenschlag kam leider nicht so wirklich bei mir an, da mir die Intensität davor sogar noch etwas gefehlt hat. Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Allerdings gab es genügend Wendungen und Überraschungen, die mich richtig heiß auf Band 2 gemacht haben. Und natürlich ein Engel, der es mir besonders angetan hat: Lucifer!
Rückkehr der Engel bekommt von mir sowas von einer klaren Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.