[Rezension] Gemina von Amie Kaufman und Jay Kristoff

[Rezension] Gemina von Amie Kaufman und Jay Kristoff

Gemina wurde mir von dtv bookmark als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Von dem Auftakt der Illuminae Files war ich ja mehr als begeistert. Lest selbst, ob die Fortsetzung für mich mithalten kann.

 

Gemina – Die Illuminae Akten_02

Von Amie Kaufman und Jay Kristoff

Inhalt:

Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik der zweifelnde Sohn des Mafia-Clans. Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls, bis eine feindliche Kampfeinheit die Station angreift, nach und nach die Bewohner der Station dezimiert, während ein Funktionsausfall des Wurmlochs das Raum-Zeit-Kontinuum zu zerfetzen droht. Hanna und Nik kämpfen nun nicht mehr nur um das eigene Überleben und ihre neu gefundene Liebe – das Schicksal der Heimdall und wahrscheinlich das des gesamten Universums liegt in ihren Händen. Aber keine Panik. Sie schaffen das. Hoffen sie jedenfalls.

Bild- und Textquelle: dtv


Bibliografie

 

Erschienen: 21. September 2018

Verlag: dtv

Reihe: Band 2 von 3

Seiten: 672

Preis: Hardcover 19,95€

ISBN: 978-3-423-76232-8

Weitere Informationen zu Gemina direkt bei dtv oder Amazon.de


Meine Meinung:

 

<<ERROR>>

Dieses Buch sprengt eure reine Vorstellungskraft!

<<ERROR>>

Leser, die mit SciFi, Raumschiffen und Weltall nichts anfangen können, werden den Illuminae Akten und auch Gemina sicher erliegen.

So wie es mir geschehen ist.

<<ERROR>>

Diese Aufmachung, diese Umsetzung der Geschichte ist so einzigartig und sie geht direkt unter die Haut. Mitten ins Herz.

Nie hätte ich gedacht, dass mich eine Geschichte erzählt aus Videoaufzeichnungen, Aktenmaterial und Chatverläufen so mitnehmen kann.

<<ERROR>>

Mit Gemina setzten Amie Kaufman und Jay Kristoff nochmal einen drauf. Ich konnte mit dem Lesen gar nicht aufhören und kämpfte hautnah an Hannas Seite gegen die Bedrohung von BeiTech.

<<ERROR>>

Der Sprachstil ist – wie bereits in Band 1 – absolut roh, direkt und echt. Es wird nichts beschönigt, wir befinden uns mitten in einer feindlichen Übernahme. Hier ist keine Zeit für Höflich- und Förmlichkeiten.

<<ERROR>>

Die Autoren schaffen es SciFi so darzustellen und zu erklären, dass selbst ich das verstehe und mitfiebere. Dabei habe mit diesem Thema sonst gar nichts am Hut.

<<ERROR>>

Die Geschichte peitscht uns nonstop voran.

Der Spannungsbogen ist stetig oben und wir rasen durch das Geschehen.

Es bleibt keine Zeit zum Verschnaufen.

Pause bedeutet den Tod.

<<ERROR>>

Gemina ist einfach absolut der Wahnsinn und ich bin dieser Reihe komplett verfallen. Allein dieses Ende lässt mich komplett verzweifelt zurück und ich BRAUCHE dringend Band 3.

<<KERSTIN OUT>>

 

Mein Fazit:

 

Mit Gemina schafft es das Autorenduo mich von der ersten Seite an diese fesselnde, brutale und rohe Geschichte zu fesseln. Eine Geschichte, die lediglich aus Schriftwechsel, grafischen Darstellungen und Videosequenzen erzählt wird und doch tief unter die Haut geht. Die Aufmachung und die Gestaltung ist so einzigartig, dass allein das ein wahres Fest für begeisterte Leser ist. Und zwar für alle! Denn selbst ich, wo ich mit SciFi so gar nichts anfangen kann, liebe diese Reihe einfach nur abgöttisch. Ich kann es kaum erwarten, wieder in diese Welt abzutauchen.

 

Meine Rezension zu Illuminae Band 1 findet ihr nochmals hier.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.