[Rezension] Mundus Perditus von Carmen Gerstenberger

[Rezension] Mundus Perditus von Carmen Gerstenberger

Mundus Perditus durfte ich als Rezensionsexemplar dank der Netzwerk Agentur Bookmark lesen. Vielen Dank dafür.

Mundus Perditus – Die vergessene Welt
Von Carmen Gerstenberger

Inhalt:

In der Innenstadt von New Rise City taucht aus dem Nichts ein mysteriöser Wald auf, der alles Leben vernichtet. Die Polizistin Vernita wagt sich am Einsatzort entgegen der Vorschrift in das unheimliche Dickicht, denn etwas darin scheint sie anzulocken. Plötzlich steht sie einem Mädchen mit rotem Umhang gegenüber, das sich als Rotkäppchen ausgibt. Bevor Vernita verstehen kann, was vor sich geht, wird sie angegriffen und erwacht erst drei Tage später wieder im Krankenhaus.
New Rise City hat sich in der Zwischenzeit in einen leibhaftigen Albtraum verwandelt. Menschen sterben auf grausame und brutale Weise, unerklärliche Vorkommnisse häufen sich, die alle in Verbindung mit Märchenfiguren stehen. In diesem Chaos trifft sie auf Ruiz, einen Wächter aus der vergessenen Welt, und erfährt schließlich Unglaubliches – Dämonen existieren wirklich und Vernita ist die Einzige, die sie aufhalten kann.

Bild- und Textquelle: Eisermann Verlag


Eckdaten:

Erschienen: 17. August 2018
Verlag: Eisermann Verlag
Seiten: 350
Preis: Taschenbuch 12,90€, EBook 3,99€
ISBN: 978-3-96173-008-7

Weitere Informationen zu Mundus Perditus direkt beim Verlag oder Amazon.de


Meine Meinung:

Da ich bereits Corvin von Carmen Gerstenberger verfallen bin, musste ich Mundus Perditus auch unbedingt lesen. Wie soll man auch bei diesem Cover und dem Klappentext widerstehen.

Und sofort von der ersten Seite an, hatte mich die Autorin in ihren Bann gezogen. Man wird sofort in das Geschehen geworfen und erlebt die aktuelle Situation: ein plötzlich erscheinender Wald mitten in der Innenstadt von New Rise City sind aktuell noch das kleinste Problem der Polizistin Vernita, denn plötzlich trachten Dämonen danach, die Erde in ihren Besitz zu nehmen. Ein absolut spannender und actionreicher Kampf um Leben und Tod beginnt.
Gespickt ist diese durchweg düstere und auch brutale Geschichte mit herrlich auflockerndem Humor. Den fand ich absolut erfrischend und perfekt eingebaut, auch wenn ich sagen muss, dass mir Vernita ab und an zu viel des Guten war. Manchmal hätte ich sie gerne geschüttelt für ihr Verhalten und ihren teilweise übertriebenen Sarkasmus. Dafür liebe ich Marno und Alvarez umso mehr, deren Humor und Sarkasmus sind einfach zum Niederknien.

Leider muss ich allerdings sagen, dass ich nicht durchweg begeistert bin von der Geschichte. Zwar fand ich das Grundgerüst, die Rasanz und die Action vermischt mit Märchenelementen absolut genial, allerdings gingen mir teilweise etliche Situationen doch zu schnell und waren mir persönlich zu einfach gelöst. Auch fehlten mir deutlich das Zwischenmenschliche und die Emotionen in der Geschichte. Hier hätte ich mir auch auf Grund der angedeuteten Liebesgeschichte etwas mehr Tiefe gewünscht.
Etliches an der Geschichte war durchschaubar und viele Überraschungen gab es nicht, doch das Ende holte nochmal einiges raus und konnte mich begeistern.

Alles in allem ist Mundus Perditus aber eine wunderbar düstere Geschichte, die man ohne Probleme am Stück lesen kann. Denn aufhören konnte ich nicht, ich wollte immer wissen, wie alles endet, auch wenn ich mir das zu Beginn schon denken konnte. Der Weg dahin war aber sehr lesenswert und ich wurde gut unterhalten.

Mein Fazit:

Mundus Perditus von Carmen Gerstenberger ist eine wunderbare Mischung aus düsterer Fantasy versetzt mit Märchenelementen und viel Action und Humor. Ich war von der ersten Seite an gefangen und wollte die Geschichte unbedingt kennenlernen, auch wenn einiges offensichtlich und mir auch zu leicht und schnell gelöst war. Vermisst habe ich die Tiefe in den zwischenmenschlichen Beziehungen gerade im Bezug auf die Liebesgeschichte. So blieb mir ein richtiges mitfiebern leider verwehrt. Dennoch hatte ich mit dem Buch ein paar schöne Lesestunden weshalb ich es weiterempfehlen kann.

 

Weitere Meinungen:

Marion von Books have a soul sagt:

Mundus Perditus konnte mich ab der ersten Seite für sich einnehmen. Ich liebe die Mischung aus Fantasy und Action und da ist hier eine ganze Menge geboten.

Loading Likes...

Ein Gedanke zu „[Rezension] Mundus Perditus von Carmen Gerstenberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.