[Rezension] Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung von Nicole Alfa

[Rezension] Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung von Nicole Alfa

|Werbung| Das Buch wurde mir über NetGalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Achtung! Bei Prinzessin der Elfen 2 –Riskante Hoffnung handelt es sich um einen Folgeband. Auch wenn meine Rezension spoilerfrei ist, könnte sie in Bezug auf den ersten Band Spoiler in sich tragen.

Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung
Von Nicole Alfa

Inhalt:

**Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten**
Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…
Bild- und Textrechte: Carlsen Impress


Eckdaten:

Erschienen: 05. Juli 2018
Verlag: Carlsen Impress
Seiten: 397
Preis: EBook 3,99€
ISBN: 978-3-646-60423-8
Weitere Informationen zum Buch: Direkt bei Carlsen oder bei Amazon.de



Meine Meinung:

Da ich von Prinzessin der Elfen 1 ja schon begeistert war, stand es für mich außer Frage, dass ich den Folgeband auch lesen muss. Und auch wenn ich zunächst etwas Angst hatte, nicht mehr richtig in die Geschichte finden zu können, wurde dies gleich zu Beginn zerschlagen. Das Wichtigste wurde nochmals in einer Art kleinem Einstieg zusammengefasst bevor es gleich richtig actionreich losging. So wie man es von Band 1 gewohnt ist. Und auch Prinzessin der Elfen 2 hatte mich von der ersten Seite an fest in seinem Griff.
Mit daran schuld, war natürlich wieder der herrliche Schreibstil der Autorin. Nicole Alfa schreibt einfach wunderbar locker, mit einer Prise Sarkasmus, voller Spannung und mit vielen Geheimnissen, die man unbedingt lösen möchte.
Da kommen wir aber auch schon zu dem Punkt, der mir jetzt nicht so gefallen hat. Man taucht zwar tiefer in die politische Lage ein und sie führt zu der ein oder anderen dramatischen Situation, aber ich bin nicht ganz zufrieden. Ich hätte hier gerne noch mehr Details gehabt, ich tappe immer noch – wie Lucy – größtenteils im Dunkeln und kann die Konflikte zwischen den Völkern noch nicht so richtig nachvollziehen. Da fand ich es etwas ernüchtern, dass Gespräche immer unterbrochen wurden oder es einfach kein Antworten gab, die mich auch so brennend interessiert hätte. Zu lange hinhalten sollte man mich als Leser nämlich auch nicht.
Dafür hat die Liebesgeschichte einen großen Rahmen bekommen und ich muss sagen, die finde ich ja ganz zauberhaft. Allerdings muss ich hier auf meinen vorigen Kritikpunkt zu sprechen kommen: ganz nachvollziehen kann ich nicht immer alles, vor allem was Daans Handlungen angehen, weil mir einfach der Durchblick fehlt.
Allerdings fand ich es toll, dass man nun auch ein paar Kapitel aus Daans Sicht lesen kann und so etwas besser die Konflikte einsehen kann, auch wenn da immer noch – für mich – zu viele offene Fragen sind.
Im Grunde finde ich die Liebesgeschichte, vielmehr die Spannungen darin, etwas zu sehr in die Länge gezogen, dafür hätte ich lieber mehr über die aktuelle Situation in Phönix erfahren. Denn was da abgeht und in der Bevölkerung brodelt ist wirklich unheimlich spannend zu verfolgen und auch sehr actiongeladen.
Aber wir erfahren mehr über das Leben der Royals in Phönix und deren Traditionen, das fand ich unheimlich schön und gelungen. Auch das Untereinander an der Akademie zwischen den Royals faszinierte mich total, auch wenn die Mitschüler teilweise echt arschig sind.
Lucy konnte mich in diesem Band noch mehr beeindrucken als im Auftakt. Wie unerschrocken und stark sie sich für ihre Überzeugung einsetzt, sich über Gegebenheiten hinwegsetzt und mich mit ihrer Art einfach verzaubert hat. Hier steht ihr Daan natürlich in nichts nach, von dessen Stärke ich ja wirklich beeindruckt bin, denn was da alles angedeutet wird, was ihm familiär blüht und wie er trotzdem handelt….ja, das müsst ihr einfach lesen, auch wenn es manchmal zu sehr ausschweift und zu wenig Informationen enthält.
Und eines macht mich fast wahnsinnig vor Neugierde, aber das wird sich sicher in Band 3 dann auflösen, denn das Geheimnis um Lucys Familie ist auch noch nicht gelöst und es gab so einige Hinweise, Andeutungen und Begegnungen, die mir echt den Atem raubten. Und als ich gerade so schön am Schmachten war und kurz vor Schock die Luft scharf einziehen musste, stand da plötzlich das Wörtchen „ENDE“ und ich fand mich dem fiesesten Cliffhanger aller Zeiten gegenüber. Wie soll ich es so nur bis zu Band 3 aushalten…

Mein Fazit:

Mit Prinzessin der Elfen 2 hat Nicole Alfa eine Fortsetzung geschaffen, die seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Wir lernen Phönix und die Traditionen der royalen Familien besser kennen und werden durch einige actionreiche Handlungen gejagt. Allerdings bin ich auch ein etwas ungeduldiger Leser und mir fehlen einfach noch zu viele Informationen zur politischen Lage um die ganzen Handlungen richtig nachvollziehen zu können, vor allem was die zuckersüße Liebesgeschichte betrifft. Dafür sind da wieder einige neue Mysterien dazugekommen, die es mich kaum erwarten lassen, den nächsten Band zu lesen.

 

Meine Rezension zu Prinzessin der Elfen 1 könnt ihr nochmals hier nachlesen.

Loading Likes...

10 Gedanken zu „[Rezension] Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung von Nicole Alfa

  1. Huhuuu,

    ach, ich glaube ich muss jetzt auch mit Teil 2 beginnen, nachdem ich deine schöne Rezi gelesen habe. Mir hat der Reihenauftakt auch sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie es auf Phönix weitergeht.

    LG Christine

    1. Huhu Christine,

      da wünsche ich dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen. Ich freue mich jetzt schon total auf Band 3.

      Liebe Grüße, Kerstin

  2. Guten Morgen Kerstin,

    Ich fand Band 2 einfach gigantisch außer das Ende, denn warum machte es BOOOOOM und dann ist es zu Ende? Ich begreife es nicht, nein nein nein. xD

    Auf Band 3 freue ich mich auch schon seeehr, weil ich muss einfach wissen wie es weiter geht und was auf Phönix noch passiert mit Lucy und Daan und allen anderen. :D

    Liebe Grüße,

    Benny

  3. Wirklich spannend. Bei mir liegt es noch auf dem Reader und wartet darauf, gelesen zu werden. Angefangen habe ich bereits, aber ich hatte dann Lust etwas anderes vorher zu lesen.
    Ich glaube aber, ich muss es jetzt auch endlich lesen. Teil 1 hatte ich regelrecht verschlungen :-)
    Liebe Grüße
    Martina

  4. Hallo :)
    Deine Rezension macht auf jeden Fall neugierig auf die Reihe. Ich habe sie eh schon im Auge gehabt und hab jetzt noch mehr Lust darauf, sie irgendwann mal zu lesen ;) Bis dahin habe ich mögliche kleine Spoiler auch wieder vergessen :D
    Lg Dana

    1. Huhu Dana,

      eigentlich ist meine Rezi ja spoilerfrei, aber wenn du Band 1 nicht kennst, dann ändert das der Klappentext alleine schon, sooooorry. das freut mich aber, dass du die Reihe auch lesen möchtest.
      Ich mag sie echt total.

      Liebe Grüße, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.