[Rezension] Feral Moon 2 – Der schwarze Prinz von Asuka Lionera

[Rezension] Feral Moon 2 – Der schwarze Prinz von Asuka Lionera

|Werbung| Feral Moon 2 wurde mir von Dark Diamonds als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. ACHTUNG! Auch wenn meine Rezi spoilerfrei ist, handelt es sich um Band 2 einer Reihe und der Klappentext enthält Spoiler.

Feral Moon 2 – Der schwarze Prinz
Von Asuka Lionera

Inhalt:
**Wenn dein Feind deinem Herzen am nächsten ist**
Niemals hätte Scarlet zu hoffen gewagt, ihrer ersten großen Liebe noch einmal zu begegnen. Doch als sie Tristan endlich wiedersieht, hat sich vieles verändert. Aus dem kleinen Dorfmädchen ist eine mutige Kriegerin geworden, deren Herz an der Seite eines anderen zu neuer Stärke fand. Und er ist es auch, der sich immer wieder, ohne zu zögern, zu ihr und ihren Wünschen bekennt. Verwirrt von ihren eigenen Gefühlen lässt sich Scarlet von der eigentlichen Gefahr ablenken und erkennt nicht, dass die grausamen Bestien aus den Wäldern ihr bereits näher sind, als je zuvor…
Bild- und Textquelle:Dark Diamonds


Eckdaten:

Erschienen: 26. Juli 2018
Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 358
Preis: 4,99€
ISBN: 978-3-646-30125-0
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Weitere Informationen zu Feral Moon 2: Direkt bei Carlsen oder bei Amazon.de



Meine Meinung:

Um es ganz ehrlich zu sagen: ich habe gerade Feral Moon 2 beendet und aktuell weiß ich nicht, ob ich Asuka Lionera noch leiden kann oder an die Wand klatschen möchte! Das geht doch nicht! Was ist das für ein Ende! Ich hatte kurzzeitig Atemprobleme und musste mich erst wieder daran erinnern, dass ich auch wieder einatmen muss. HAMMER! Zum Glück geht es in 4 Wochen schon weiter sonst müsste ich jetzt wohl vor Verzweiflung sterben. Und lass es mich jetzt schon sagen: Wehe! Du weißt, was ich meine!
Alle, die jetzt nicht wissen, was ich meine: lest diese Reihe! Feral Moon ist zu meiner neuen absoluten Lieblingsreihe von Asuka Lionera geworden. Konnte mich Band 1 schon begeistern, hat Feral Moon 2 nochmal alles getoppt und ich bin dem Buch von der ersten Seite an verfallen. Ich habe es gehasst, wenn ich aufhören musste, weil das reale Leben doch ruft und habe es doch innerhalb 24 Stunden verschlingen können. Das ging auch gar nicht anders. Ich war so gefangen, habe mitgefiebert, gelacht und getobt. Es war einfach nur der Wahnsinn und ich würde JETZT am liebsten sofort weiterlesen um wieder nach Daarth zurückzukehren.
Was soll ich schon noch großes zum Schreibstil sagen, was ihr nicht schon gehört hättet: ich liebe die Bücher von Asuka Lionera. Sie schreibt so unheimlich einnehmend, mit einem genialen Humor an genau den richtigen Stellen, mit Spannung und mit Leidenschaft! Wenn es mir nach Band 1 noch nicht klar gewesen wäre, weiß ich es jetzt sicher: Ich bin Feral Moon verfallen. Ich liege Asuka für diese Reihe vor den Füssen. Ich liebe Scar und den schwarzen Prinzen!
In Feral Moon 2 tauchen wir tiefer in die Materie ein und es ist einfach nur unheimlich spannend und faszinierend. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen und das obwohl ich Scar am liebsten mehrfach gegen die Wand geklatscht hätte für ihren Sturkopf. Sie ist wirklich ein absolut genialer und starker Charakter. Bereits im Auftakt konnte sie mich beeindrucken, in Band 2 hat sie sich einen festen Platz in meinem Herz erobert. Genau wie Caleb, Hazel und Payne. Dieses Trio ist einfach zum Brüllen und ich musste mehrmals lauthals loslachen über deren Wortwitze.
Feral Moon 2 ist einfach perfekt. Es ist wirklich ein wahres Lesefest. Es konnte mich nicht eine Sekunde enttäuschen und ich habe es geliebt, diese Geschichte zu lesen. Ich fühle mich dort einfach wohl und zuhause. Asuka Lionera hat es geschafft, alles zu verbinden, was ich brauche, dass ich ein Buch einfach nur feiere. Zumindest fast ;) Denn es wäre ja kein Asuka Buch, wenn da nicht plötzlich das Wörtchen ENDE stehen würde, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Es ist ehrlich kein böser Cliffhanger, zumindest aktuell nicht, aber was da angedeutet wird…lasst es mich mal so ausdrücken: ihr fühlt euch pudelwohl, geborgen, seid glücklich und plötzlich wie aus dem Nichts landet eine Faust in eurem Gesicht. Willkommen in Asuka´s Welt!
Lest diese Reihe sonst werdet ihr es bereuen! Ich bin Feral Moon verfallen.

Mein Fazit:

Nach Feral Moon 1 dachte ich eigentlich, es könnte nicht mehr besser werden, aber da hatte ich meine Rechnung ohne Asuka Lionera gemacht. Mit Feral Moon 2 hat sie einfach nochmal alles getoppt und mich von Anfang bis Ende einfach nur begeistert. Ich liege diesem Band und ihr zu Füßen. Hasse und liebe beide gleichermaßen und kann es kaum erwarten bis ich endlich das große Finale lesen kann. Von mir gibt es mehr als eine klare Leseempfehlung!

 

Hier findet ihr nochmal meine Rezension zu Feral Moon 1.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.