[Rezension] Geliebter Gevatter Tod von Veronika Carver

[Rezension] Geliebter Gevatter Tod von Veronika Carver

|Werbung| Geliebter Gevatter Tod wurde mir durch die Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und heute zum Release darf ich euch endlich meine Meinung zeigen. Ich muss sagen, lasst euch diese tiefgründige und düstere Adaption nicht entgehen.

Geliebter Gevatter Tod
Von Veronika Carver

Inhalt:

Als Marten versehentlich seinen besten und einzigen Freund umbringt, verliert sein Leben jeglichen Sinn. Was soll er mit zwei Händen anfangen, die nur zum Töten taugen?
Eine Antwort auf diese Frage liefert ihm niemand anders als der Tod selbst: Dieser bietet Marten an, sein Lehrling zu werden und den Schmerz der Menschenwelt hinter sich zu lassen.
Doch sollte man einem Angebot des Todes trauen?
Marten sieht sich vor die schwerste Entscheidung seines Lebens gestellt – und dann ist da auch noch Julie …
Bild- und Textquelle: Harper Collins/ books2read


Eckdaten:

Erschienen: 15. Juni 2018
Verlag: Harper Collins / Books2read
Seiten: 369
Preis: EBook 4,99€
ISBN: 9783733711832
Weitere Informationen zum Buch: Direkt bei Harper Collins oder bei Amazon.de



Meine Meinung:

Mit Geliebter Gevatter Tod ist Veronika Carver eine ganz besondere und tiefgreifende Adaption basierend auf dem Märchen der Gebrüder Grimm gelungen. Und diese Rezension zu schreiben erfordert echt einiges, denn ich sitze einfach nur da und denke: WOW!

Ich gebe es offen zu, während des Lesens war ich mir absolut nicht sicher, was ich von dem Buch halten soll. Ich hatte das noch nie, dass ich in eine Geschichte vertieft bin und ich absolut keine Meinung dazu hatte. Dennoch hatte ich nie das Bedürfnis, das Buch abzubrechen und wollte auch immer weiterlesen, denn ich wollte unbedingt hinter die Geschichte des Tods kommen und welche Lektion er Marten erteilt. Und ich wiederhole mich gerne, mit dem letzten Wort der Geschichte, habe ich mich zurückgelehnt und einfach nur gedacht: Wow, der Wahnsinn!
Geliebter Gevatter Tod wird auf den ersten Blick sicherlich nicht für jedermann sein, es ist kein Mainstream, aber es ist so anders, so besonders, so tiefgreifend, dass ich es jedem nur wärmstens empfehlen kann.
Wir erleben die Geschichte von Marten, der eigentlich eher in der unteren Gesellschaftsschicht verweilt und sein Leben aufgegeben hat. Der Tod persönlich bietet ihm die Chance auf einen Neustart. Da Marten nichts mehr zu verlieren hat, willigt er ein, hätte sich aber wohl niemals denken können, auf was er sich da eigentlich einlässt.
Und nicht nur Marten wusste es nicht, auch ich habe etwas komplett anderes von der Geschichte erwartet. Ich wusste lange nicht, was mir Veronika Carver mit dieser Geschichte eigentlich mitteilen will und doch macht sie es perfekt. Während sie uns die Geschichte von Marten und dem Gevatter Tod erzählt, werden wir immer tiefer in die Abgründe der Menschen gezogen. Ich erzähle euch jetzt nicht, was wir erleben, worauf die Geschichte hinausläuft und welche Botschaft eigentlich dahinter steckt. Ich sage nur eins: lest es, erlebt es, lasst es auf euch wirken und ihr werdet sicher auch beeindruckt und begeistert sein.
Schon allein der Schreibstil ist anders, er ist direkt, offen, rotzig, deprimierend und düster. Vor allem ist er aber einnehmend, er lässt dich von der Geschichte nicht mehr los und lässt die Seiten einfach nur so dahin fliegen. Ja, an manchen Stellen war es mir vielleicht etwas zu skurril und ich habe – wie Marten – nicht verstanden, was der Tod da gerade versucht uns zu erklären, aber im Ganzen ergibt das Alles einen Sinn, passt perfekt zusammen und schließt sich zu einem Großen beeindruckendem Ganzen.
Und glaubt mir, ich saß am Anfang des Öfteren da und dachte mir..meeh, was ist das denn und doch wollte ich nicht aufhören mit lesen. Die Erkenntnis kommt, es schlägt quasi voll ein und hat zumindest mich vollkommen baff zurück gelassen. Ja und im Nachhinein kann ich sagen: was ein geiler Scheiss! Sowas nennt man Highlight!

Mein Fazit:

Mit Geliebter Gevatter Tod hat Veronika Carver eine düstere, beklemmende und einnehmende Adaption basierend auf dem Märchen der Gebrüder Grimm geschaffen. Dieses Buch ist kein Mainstream und gerade deswegen kann ich es euch nur ans Herz legen. Auch wenn ich zwischendurch nicht immer die Zusammenhänge verstanden habe, ergibt am Ende alles einen Sinn und ich saß einfach nur baff über dem Buch. So was liebe ich, sowas schreit nach dem Wörtchen Highlight.

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.