[Rezension] Die Stille meiner Worte von Ava Reed

[Rezension] Die Stille meiner Worte von Ava Reed

Zu diesem Buch möchte ich euch einfach nur meine Gedanken zeigen und Ava danken, dass sie uns diese wunderschöne traurige Geschichte erschaffen hat  <3

 

Die Stille meiner Worte

Von Ava Reed

Inhalt:

Die ganz großen Gefühle

Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.

Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.

Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

Bild- und Textquelle: Ueberreuter Verlag


Eckdaten:

Erschienen: 09. März 2018

Verlag: Ueberreuter Verlag

Seiten: 320

Preis: Hardcover 16,95€, EBook 14,99€

ISBN: 978-3-7641-7079-0

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

|Werbung| Weitere Informationen zum Buch: Direkt beim Verlag oder bei Amazon.de


Meine Meinung:

Da ich alle Bücher von Ava Reed lese, musste ich auch „Die Stille meiner Worte“ haben, auch wenn es eigentlich nicht mein Genre ist. Und am Ende sitze ich, da wie immer bei Avas Büchern, mit Tränen in den Augen, komplett von meinen Emotionen überrollt und Danke ihr einfach nur von ganzem Herzen für dieses traumhafte Buch.

Ich möchte dieses Buch auch gar nicht auseinandernehmen, das hat es nicht verdient, dazu ist es zu perfekt, so unperfekt es zwischendurch auch erscheint. Und das ist absolut positiv gemeint, denn die nicht perfekten Charaktere, die alle ihr ganz persönliches Paket zu tragen haben, machen diese Geschichte zu etwas Besonderem. Zu etwas ganz Großem. Dieses Buch schreit einfach obwohl es so leise ist und ich liebe es abgöttisch.

Von der ersten Seite an war ich in Hannahs Welt gefangen, ich wollte ihr auch gar nicht entkommen, sondern mit ihr ihre Stille erleben. Ich war sofort überwältigt von dieser deprimierenden bedrückenden Stimmung und wünschte mir von Herzen, ihr einfach nur helfen zu können. Ich erlebte ihre Trauer, ihre Verzweiflung, ihre Wut und ihre Stille, die so laut schrie, dass ich es zwischendurch kaum ausgehalten habe.

Ava Reed weiß einfach, wie sie eine gefühlvolle Geschichte erzählen muss, dass sie den Leser überwältigt. Sie weiß, mit Grenzthemen umzugehen und ihnen das nötige Gewicht zu geben ohne dass es einen erschlägt. Ich bin ein großer Fan von ihr.

Und ich habe nicht nur mit Hannah gelitten, auch Levi und Sarah haben mein Herz berührt und ich musste während des Lesens so oft meinen Kloß im Hals runterschlucken, hatte immer wieder Gänsehaut am ganzen Körper und Tränen in den Augen. Dieses Buch sollte wirklich die Warnung enthalten, dass man Taschenbücher bereitliegen hat.

Ich werde euch zu der Geschichte rein gar nichts erzählen, denn diese müsst ihr Hannah und Levi selbst erzählen lassen. Ihr müsst sie auf euch wirken lassen. Eigentlich habt ihr gar keine Chance ihr zu entkommen, denn sie ist einfach nur tragisch wie wunderschön.

„Die Stille meiner Worte“ hat mich tief berührt und ist zu einem wahren Highlight geworden. Am Liebsten würde ich einfach weiterlesen, weil ich diese Geschichte noch nicht verlassen möchte. Ihr müsste sie einfach kennenlernen.

Mein Fazit:

„Die Stille meiner Worte“ von Ava Reed ist ein unfassbar emotionales Buch, da mich von der ersten Seite an gefangen genommen hat. Ich habe mein Herz an die Charaktere verloren, habe mit ihnen gelitten und wollte sie gar nicht verlassen. Dieses Buch ist einfach perfekt und ich liebe es abgöttisch. Ich kann es jedem von euch nur ans Herz legen.

Loading Likes...

2 Gedanken zu „[Rezension] Die Stille meiner Worte von Ava Reed

  1. Guten Abend Kerstin!

    Vielen Dank für diese wundervolle Rezension. Ich kenne das Buch natürlich, allerdings nur vom Sehen. Deine Rezension bestärkt mich darin, es mir auch zu kaufen :) Ich liebe es, wenn man sich total in den Charakteren verlieren kann und am Ende ganz traurig ist, dass die Geschichte vorbei ist. Ganz besonders toll ist es doch immer, wenn man richtig mitfiebern kann.

    Liebe Grüße
    Charleen

    1. Huhu <3
      Das freut mich, dass ich dir einen kleinen Schubs geben konnt :) Da wünsche ich dir jetzt schon ganz viel Spaß beim Lesen.
      Hab einen schönen Sonntag <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.