[Geplauder] Es stehen einige kleine Veränderungen an…

[Geplauder] Es stehen einige kleine Veränderungen an…

Es stehen einige kleine Veränderungen an…

Hallo meine Lieben,
da ich mir in letzter Zeit einige Gedanken gemacht habe, wie ich in Zukunft stressfreier weiterbloggen möchte und die Lösung für mich auch schon gefunden habe, lasse ich euch doch mal an meinem Wissen teilhaben, denn es betrifft ja auch euch, was ihr hier zu lesen bekommt.
Ändern wird sich etwas in folgenden Bereichen:

1. Rezensionsexemplare
2. Interviews und Autorenvorstellungen
3. Blogtouren
4. Wöchentliche Aktionen
5. Facebook

Was genau, erzähle ich euch jetzt:

Rezensionsexemplare

In letzter Zeit habe ich gemerkt, dass ich immer unzufriedener werde, da ich doch mehr und mehr Rezensionsexemplare lese. Darunter leidet nicht nur mein SuB, denn Bücher kaufe ich einfach zu gerne, wie ihr wisst.
Aber ihr wisst ja wie das ist oder ich erkläre es euch: manchmal frage ich Bücher bereits über ein halbes Jahr vorher an und bekomme diese dann zum Erscheinen. Wirklich sehr selten passiert es, dass ich dann keine Lust mehr darauf habe. Aktuell habe ich aber wieder so einen Kandidaten zu Hause, den ich schon ein Weilchen schiebe. Ich lese das Buch jetzt bald, aber dadurch baut sich doch vermeidbarer Druck auf. Das ist aber nicht die Regel, denn ich kann mich gut einschätzen, was ich eh lesen möchte.
In Zukunft werde ich also weniger Bücher anfragen, aus dem gesamten Herbstprogramm aller Verlage habe ich mich – wenn ich das richtig im Kopf habe – für 10 Bücher entschieden (von Juli bis Oktober) und habe dafür knapp 30 auf meine Wunschliste gepackt :)
Ich liebe Rezensionsexemplare und werde sie auch weiterhin lesen, aber nur noch in Maßen, damit ich dadurch nicht in Stress komme. Für manche Monate kann ich natürlich weiterhin nicht garantieren und sie werden kommen, aber es soll einfach insgesamt weniger werden.
So kann ich mich auch mehr um meinen SuB kümmern, denn hier will ich auch jedes einzelne Buch unbedingt lesen.
Vielleicht wird das dann wieder mehr, wenn ich meinen SuB im Griff habe, aber wir wissen alle, das das nie geschehen wird.
Was sich nicht ändert, ich werde trotzdem weiterhin zu jedem gelesenen Buch eine Rezension schreiben, denn das macht mir einfach Spaß und ist kein Stress für mich.
Vorablesen werde ich dafür so weit abschaffen, denn hier ist man ja immer unter Zeitdruck, ausgenommen sind natürlich die Autoren mit denen ich schon zusammen arbeiten darf.

Für euch ändert sich in diesem Punkt also nicht viel, nur dass ihr endlich mal meine SuB Bücher kennenlernen werdet.

Interviews und Autorenvorstellungen

Diese Kategorien habe ich ja bisher in verschiedenen Ausführungen immer wieder angeboten. Ich lasse sie jetzt erst einmal ruhen. Vielleicht habe ich irgendwann mal wieder richtig Lust darauf, aber gerade in den wärmeren Monaten bin ich doch auch lieber draußen unterwegs oder lege mich mit einem Buch in die Sonne statt stundenlang am PC zu sitzen und die Interviews vorzubereiten, denn da steckt doch eine Menge Arbeit dahinter.
Das wird also wegfallen und ihr werdet die nächsten Monate nichts Neues hiervon lesen.

Blogtouren

Von Blogtouren war ich noch nie ein so großer Fan und habe auch noch nicht an vielen teilgenommen. Das wird auch so bleiben. Ab und an werde ich sicher noch ein machen, aber das hängt dann von Zeit und Lust ab. Da müsst ihr euch einfach überraschen lassen.

Wöchentliche Aktionen

Eigentlich tut es mir schon ein bisschen leid, dass ich an den wöchentlichen Aktionen wie dem Writing Friday, der Montagsfrage und dem Klappentext Donnerstag so selten bis gar nicht mehr teilnehme.
Ich habe aber beschlossen, dass ich diese Aktionen komplett wegfallen lasse, außer ich habe mal richtig Lust an einer Woche.
Denn auch das bedeutet Arbeit und das nicht zu wenig. Denn um an allen teilzunehmen, müsste ich fast jeden Tag einen Beitrag verfassen und dazu fehlt mir einfach die Zeit. Sicher, es würde gehen, aber ich möchte das auch nicht, denn das bedeutet dann wieder Stress.
Das Einzige, woran ich weiterhin teilnehmen werde, ist der Leselaunen Wochenrückblick, denn daran habe ich richtig Gefallen gefunden und finde es einfach toll, euch nochmal auf meine Woche schauen zu lassen. Aber auch hier halte ich es wie letzte Woche zum Beispiel: wenn keine Zeit und Lust, dann ist es so.

Facebook

Meine Facebook Seite lasse ich erstmal so laufen wie bisher obwohl das die meiste Arbeit ist, da ich dort ja täglich mehrfach kleine Beiträge vorplane.
Es gab allerdings Zeiten, da hatte ich eigentlich keine Zeit dazu und habe trotzdem noch nebenbei schnell etwas vorgeplant und ihr könnt euch denken…das ist auf Dauer stressig. Und dann möchte ich ja dort immer auf eure Kommentare antworten, denn die Interaktion liebe ich unheimlich.
Deswegen ändert sich einfach nur folgendes: wenn die Kerstin keine Zeit hat, bleibt auch die FB-Seite leer. Mehr nicht.
Einfach einen kleinen Gang zurückschalten und nicht immer den Druck habe, etwas unbedingt posten zu wollen.

 

Das dürfte es im Groben auch schon gewesen sein und ich hoffe, ihr könnt damit leben. Im Prinzip ändert sich eigentlich nicht viel, nur dass ich den Druck komplett rausnehme um das Lesen wieder mehr genießen zu können.
Mein Geplauder, meine Neuzugänge und meine Unboxings bleiben natürlich, denn das ist ja das, was ich liebe: mit euch über Bücher zu quatschen. Aber eben dann, wenn ich auch Zeit dazu habe.

Lasst mich doch wissen, was ihr davon haltet.

Eure Kerstin.

Loading Likes...

8 Gedanken zu „[Geplauder] Es stehen einige kleine Veränderungen an…

  1. Huhuuuu,
    ich kann dich da voll verstehen und finde es super, wie du das machst. Bei mir ist es ähnlich, mal nehme ich an verschiedenen Wochenaktionen teil, dann wieder nicht. Ich mache mir da keinen Stress und keinen Druck mehr. Wenn ich dran denke und/oder Lust habe, dann ja, ansonsten ist es auch nicht so schlimm. Ich bin mir ziemlich sicher, das nimmt auch keiner übel.

    Bei den Leselaunen will ich aber auch dabei bleiben, das mag ich auch total, vor allem, weil es doch einiges umfasst, und man ja quasi gleich mehr in einem Beitrag hat. :-)

    Das Bloggen soll uns ja Spaß machen und da gehst du genau den richtigen Weg! <3
    Bei Rezi-Exemplaren hab ich auch schon lange die Handbremse gezogen. Aktuell habe ich noch 3 Ebooks, ein Buch ist unterwegs, also überschaubar. Und angefragt aktuell hab ich glaub ich sogar nur zwei, das muss ich aber Wochenende noch mal gucken. :-D

    Liebe Grüße,
    Marion

    1. Huhu Marion,

      dankeschön für deinen tollen Kommentar. War ja klar, dass wir uns da wieder einig sind <3 So lange wir Spaß dabei haben ist alles bestens und Druck muss man einfach rausnehmen.
      Liebe Grüße, Kerstin

  2. Genau diesen Weg wird es bei mir auch geben, denn ich merke, dass vieles in Stress oder Druck ausartet und all die schönen Bücher die ich mir gewünscht und geschenkt bekommen habe, dümpeln auf dem SuB herum und das tut mir fast weh. Finde es toll von dir und ich denke, da wird jeder Verständnis dafür haben, schließlich ist das Ganze ja unser Hobby und nicht unser Beruf oder Leben. Freue mich von dir zu lesen und werde dich nicht vergessen, nur weil mal ein paar Tage nichts kommt. Glg Karin

    1. Huhu Karin,

      da bin ich dir nicht böse, wenn du mal nicht schreibst, denn ich habe ja auch nicht immer Zeit auf anderen Blogs zu stöbern. Auch wenn ich das gerne viel öfters tun würde.
      Und du sprichst genau das an was ich meinte. Den Spaß lassen wir uns nicht nehmen <3

      Liebe Grüße,
      Kerstin

  3. Liebe Kerstin,

    ich habe mich Anfang des Jahres auch zu diesem Schritt entschieden. Ich frage kaum noch Rezensionsexemplare an, bzw nur noch absolute Wunschbücher. Mir war Ende letzen Jahres alles über den Kopf gewachsen und mir ist aufgefallen, dass ich wirklich Null Freizeit mehr habe und der Druck immer mehr steigt. Jetzt lese ich im Monat 2 oder 3 Reziexemplare und lasse mich ansonsten treiben. Seitdem habe ich wieder viel mehr Spaß am Lesen. Den Blog habe ich um ca. 50 % zurückgefahren und bereue es nicht. Im Gegenteil, mir geht es viel besser. Hätte ich diesen Schritt nicht gemacht, würde ich jetzt nicht mehr bloggen. Mittlerweile trauere ich nicht mehr jedem verlorenen Follower hinterher und habe nicht mehr das Gefühl, wirklich jedes Buch lesen zu müssen :)

    Ganz liebe Grüße
    Nadine

    1. Hallo Nadine,

      genau das ist auch mein Ziel. Ich sehe keinen sinn darin, dass mein geliebtes Hobby in Stress ausartet und da nehme ich mich lieber zurück um es weiterhin geniessen zu können.
      Es freut mich ,dass dir das auch gelungen ist. Deinen Blog mag ich eh total gerne <3

      Liebe Grüße ,Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.