[Rezension] “Dumplin´ – Go big or go home” von Julie Murphy

[Rezension] “Dumplin´ – Go big or go home” von Julie Murphy

Heute habe ich ein Buch für euch, bei dem ich zwischendurch dachte, dass ich es gar nicht so mag, nur um am Ende dann heulend über dem Buch zu sitzen, aber lest selbst:

 

Dumplin´- Go big or go home

Von Julie Murphy

Inhalt:

Willowdean – „16, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst“ – wird von ihrer Mutter immer nur Dumplin’ genannt. Bisher hat sie sich in ihrem Körper eigentlich immer wohl gefühlt. Sie ist eben dick – na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.

Doch dann lernt sie den sportlichen und unfassbar attraktiven Bo kennen. Kein Wunder, dass sie sich hoffnungslos in ihn verknallt – dass er sie allerdings aus heiterem Himmel küsst, verunsichert sie völlig. Plötzlich macht es ihr doch etwas aus, nicht schlank zu sein.

Um ihre Selbstzweifel in den Griff zu bekommen, beschließt Will, sich der furchteinflößendsten Herausforderung in ganz Clover City zu stellen: Sie will am „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb teilnehmen und allen – vor allem sich selbst – beweisen, dass die Kleidergröße für das ganz große Glück überhaupt keine Rolle spielt

Bild- und Textquelle: Fischer Verlage


Eckdaten:

 

Erschienen: 21. März 2018

Verlag: Fischer Verlage

Seiten: 400

Preis: Hardcover 18,99€, EBook 16,99€

ISBN: 978-3841422422

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt bei den Fischer Verlagen

Bei Amazon.de


Meine Meinung:

 

Wahrscheinlich wäre ich nie auf dieses Buch aufmerksam geworden, wenn es nicht so sehr durch die Sozialen Medien gegangen wäre und da wäre mir wirklich ein Schätzchen entgangen. Denn die Botschaft dieses Buches ist enorm wichtig, finde ich, sie kritisiert den ganzen Schönheitswahn und die Schönheitsideale, die ich persönlich in der heutigen Zeit gefährlich und falsch finde. Ich selbst bin und war zwar noch nie übergewichtig, aber laut den heutigen Definitionen bin auch ich mit einigen Kilos zu viel auf der Hüfte zu dick. Man muss sich ja nur mal in den Klamottenläden umschauen oder was für „dürre“ Mädchen plötzlich eine Diät machen müssen – von sich aus. Für mich unverständlich. Gerade für Jüngere finde ich dieses Bild falsch, denn wir sollten uns alle selbst akzeptieren und vor allem selbst lieben, denn nur so kann man richtig glücklich sein ** Go big or go home**

Perfektion ist nur ein flüchtiges Phänomen, dem wir alle hinterherjagen

Seite 228

 

Genau dieses Thema wird in Dumplin´ von Julie Murphy behandelt und zwar in einer Art und Weise, die mich einfach nur begeistert hat, auch wenn ich die Prota zwischendurch echt an die Wand hätte klatschen können.

Wir erleben die 16jährige Willowdean, übergewichtig, selbstbewusst und nicht auf den Mund gefallen. Allerdings predigt sie immer nur, dass man sich nicht unterkriegen lassen sollte, denn auch sie hat insgeheim Komplexe und ist voller Selbstzweifel. Vor allem vor ihrer anscheinend perfekten besten Freundin und geht zunächst den falschen Weg: sie sucht sich neue Freunde, die auf Grund ihres Aussehens in der Schule gehänselt werden. Doch plötzlich lernt sie eine unglaublich herzergreifende Lektion, die ich so unfassbar wichtig finde, auch wenn ich von der Umsetzung nicht immer ganz begeistert war.

Doch zunächst einmal zum Schreibstil, denn der ist echt ein Traum. Julie Murphy schreibt spritzig, offen und frei raus mit einer gewissen Prise Humor. Es war einfach nicht möglich, dieses Buch langsamer zu lesen, da ich immer wissen wollte, wie es mit Willowdean weitergeht, wie sie die Hürden meistert und zu sehen, wie sie an ihren Erfahrungen wächst. Das war echt ein wahrer Genuss.

Willowdean selbst mochte ich zwischendurch einfach nicht und ist für mich auch nicht die perfekte Besetzung der Prota, da sind einige Nebencharaktere deutlich weiter als sie. Ich kann euch das gar nicht genau erklären ohne euch zu spoilern, aber gerade in Bezug auf Mitch hätte ich ihr am liebsten in den Hintern getreten. Aber es passt auch zur Geschichte, denn Willowdean ist nicht perfekt, sie macht viele Fehler, lässt sich durch Gerede der anderen beeinflussen und von Erwartungen leiten. Das macht sie für mich unheimlich authentisch, auch wenn ich nicht alles gutheiße, was sie da so treibt. Allerdings die Botschaft, die sie dadurch vermittelt, finde ich absolut realistisch und so wichtig. Ich wurde wirklich von meinen Gefühlen überrollt, vor allem am Ende und saß heulend über diesem Buch.

Nicht nur Willowdean spielt ihre Rolle perfekt, es gibt so unheimlich viele beeindruckende Nebencharaktere. Und von einigen kann auch ich mir eine Scheibe abschneiden. Besonders beeindruckt haben mich hier Bo und Millie. Das sind für mich die wahren Stars des Buches. Würde es nur mehr von diesen Menschen geben. Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf den nächsten Band um zu sehen, wie Willowdean und ihre Freunde weiter gegen die Widrigkeiten des Lebens kämpfen.

 

Mein Fazit:

 

Mit „Dumplin´“ hat Julie Murphy eine einzigartige Geschichte geschaffen, die sowohl gesellschaftskritisch als auch absolut authentisch und ehrlich ist. Gerade durch ihre nicht perfekte Prota, die auch mal falsche Entscheidungen trifft, macht sie für mich diese Geschichte real und erzählt eine unheimlich wichtige Botschaft. Auch wenn mich die Nebencharaktere teilweise etwas mehr begeisterten konnte Willowdean mich am Ende voll überzeugen und ließ mich mit Tränen in den Augen zurück. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen.

Loading Likes...

4 Gedanken zu „[Rezension] “Dumplin´ – Go big or go home” von Julie Murphy

  1. Hey Kerstin,

    Ich selbst höre das Buch gerade und bis jetzt gefällt es mir wirklich gut. Ich bekomme nicht alles mit, da es im Hintergrund läuft, aber es gab schon einige witzige Stellen und auch von Willowdean bin ich bis jetzt überzeugt, auch wenn sie öfter komisch denkt.
    Aufs Ende bin ich schon gespannt, ebenso auf die Entwicklung der Geschichte.

    Lg Jessi

    1. Huhu Jessi,
      da wünsche ich dir auf jeden Fall noch viel Spaß beim Hören und bin gespannt was du am Ende sagst.
      Liebe Grüße, Kerstin

  2. Liebe Kerstin,
    mich hat deine Rezension gerade wirklich begeistert! Sie ist so schön und ehrlich und persönlich geschrieben. Ich habe jedes deiner Worte gefühlt!
    Ich habe „Dumplin“ leider noch nicht gelesen, aber möchte dies am liebsten so schnell wie möglich ändern. Gerade weil du auch sagst, dass das Buch so eine wichtige Message enthält.
    Ich finde diesen Schönheitswahn selbst auch sehr schwierig. Ich glaube auch nicht, dass ich übergewichtig bin, aber meine Figur entspricht definitiv nicht dem Schönheitsideal des 21. Jahrhunderts… Und egal ob man es will oder nicht, irgendwie schleichen sich dann ja doch (vermutlich nicht gerechtfertigte) Selbstzweifel ein.
    Liebe Grüße,
    Janika

    1. Liebe Janika,
      Dankeschön für deine schönen Worte. Das freut mich unheimlich.
      Wenn du es so siehst entspricht ja fast niemand mehr dem heutigen Schönheitsideal und im Buch wirst du dann sehen, dass Schönheit allein nicht alles ist ;)
      Freut mich wirklich, dass ich dir damit Lust auf das Buch gemacht habe. Es sollte viel mehr solche Bücher geben.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend.
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.