[Rezension] “Soul Mates – Ruf der Dunkelheit” von Bianca Iosivoni

[Rezension] “Soul Mates – Ruf der Dunkelheit” von Bianca Iosivoni

Und nach meinem letzten Beitrag habe ich hier meine erste Rezension für euch, die ohne eine Sternebewertung auskommt, aber ich denke, ihr merkt auch so, dass ich diese Reihe einfach nur liebe. Und auch wenn das hier Band 2 ist, ist die Rezi spoilerfrei, den Klappentext solltet ihr allerdings meiden.

 

Soul Mates – Ruf der Dunkelheit

Von Bianca Iosivoni

Inhalt:

Rayne und Colt sind Seelenpartner – und ihre Liebe bringt sie in größte Gefahr. Denn Lauren, die Anführerin der Dunkelseelen, hat Rayne auf ihre Seite gezogen und versucht auf jede erdenkliche Weise, ihren Willen zu brechen. Doch Colt kämpft weiterhin für die Lichtseelen und würde alles dafür tun, um Rayne zurückzugewinnen.

Bild- und Textquelle: Ravensburger Buchverlag


Eckdaten:

 

Erschienen: 18. April 2018

Verlag: Ravensburger

(Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar)

Seiten: 416

Preis: Klappenbroschur 14,00€, EBook 10,99€

ISBN: 978-3473585205

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt bei Ravensburger

Bei Amazon.de


Meine Meinung:

Nachdem der erste Band von Soul Mates ein absolutes Highlight für mich im letzten Jahr war, stand es außer Frage, dass ich Band 2 auch lesen muss, vor allem nicht nach dem Ende. Für alle, die Band 1 nicht kennen, diese Rezension ist spoilerfrei, aber warum kennt ihr es nicht?!

Diese Reihe ist absolut traumhaft und fesselnd, es gibt einfach kein Entkommen und ich bin jetzt schon traurig, weil sie vorbei ist. Ich möchte mich eigentlich noch nicht von den Licht-, Dunkel und Schattenseelen trennen und vor allem nicht von Colt und Rayne.

Zum Schreibstil von Bianca Iosivoni muss ich wohl nicht mehr groß etwas sagen. Sie schreibt so furchtbar einnehmend, dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen will. Es ist packend, spannend, fesselnd, turbulent und so emotional. Und ja, ich saß am Ende wieder mit Tränen in den Augen über dem Buch, ich habe es angeschrien, wenn mich Handlungen in den Wahnsinn getrieben haben (positiv gemeint) und habe gelitten, so viel gelitten. Wer mich kennt, weiß es, ich kann mit „schnöden“ Liebesgeschichten nichts anfangen und bin auch generell schnell davon gelangweilt, aber hier…das hier, ist einfach nur der Wahnsinn und unglaublich herzergreifend. Kurz gesagt: ich liebe alles!

Nach Band 1 wusste ich, dass uns hier etwas Großes erwarten wird, aber was letztendlich auf mich zukam, damit hatte ich nicht gerechnet. Es war so viel mehr. Andauernd hat Bianca Iosivoni eine Wendung eingebaut, mit der ich absolut nicht gerechnet habe und für die ich sie mehrfach am liebsten einfach nur geschüttelt hätte oder dankend vor ihr niederknien wollte. Was ich an Band 1 geliebt habe, wurde hier im Finale einfach nochmal getoppt und ich war teilweise echt sprachlos, was sie sich hat einfallen lassen. Auch wenn mir rein kritisierend betrachtet vielleicht manches zu schnell war und ich bei manchem denken könnte: ja, das habe ich mir gedacht, aber das störte mich hier alles nicht, denn es passt einfach alles perfekt zusammen, es fügt sich zu einem stimmigen Bild. Ich möchte das Buch gar nicht groß auseinandernehmen und kritisieren, das muss ich auch nicht, denn ich habe es einfach nur genossen, es zu lesen und bin begeistert. Und ehrlich, es gibt auch nicht viel, was ich da zu bemängeln hätte.

Alle Charaktere wurden im Vergleich zu Band 1 nochmals vertieft und ich konnte so schön mitfiebern, mitleiden, mittrauern und mich mitfreuen. Sowas erwarte ich von einem Buch, das mich begeistert und dann bin ich glücklich.

 

Mein Fazit:

Mit „Soul Mates – Ruf der Dunkelheit“ hat Bianca Iosivoni ein absolut fesselndes und herzergreifendes Finale geschaffen, das Band 1 einfach nur toppt. Die Spannungskurve ist stetig oben, man wird von einer unerwarteten Wendung völlig überrumpelt, ist glückselig um im nächsten Moment zerstört am Boden zu liegen. Und dabei ist alles so voller Gefühl und Tiefe, dass man dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen will. War Band 1 letztes Jahr ein klares Highlight, hat es Band 2 in diesem Jahr ganz knapp verpasst, aber dennoch ist es eine grandiose Reihe. Und ich trauere jetzt erst einmal, dass die Reise mit Rayne und Colt jetzt beendet ist. Ich kann euch diese Dilogie wirklich nur ans Herz legen!

 

Weitere Meinungen:

Anni-Chans fantastic Books

Corinna´s world of books

Loading Likes...

2 Gedanken zu „[Rezension] “Soul Mates – Ruf der Dunkelheit” von Bianca Iosivoni

  1. Huhu,

    ich hab ja Teil 1 immer noch auf der Wuli, aber wenn du so schwärmst muss es da auf jeden Fall auch bleiben und bald mal gekauft werden. :-D

    Liebe Grüße
    Marion

    1. Huhu Marion,

      unbedingt würde ich jetzt sagen. Ich finde die Reihe einfach nur toll und habe sie verschlungen. Wird dir sicherlich auch gefallen.

      Liebe Grüße, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.