[Rezension] “Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung” von Stefanie Hasse

[Rezension] “Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung” von Stefanie Hasse

 

HAPPY BOOKBIRTHDAY, liebe Stefanie! Heute ist es soweit, das Finale ist offiziell erschienen und ich habe es natürlich schon verschlungen. Eine fesselnde Reihe geht zu Ende und ich trauere Phoenix ja jetzt schon ein bisschen nach. Heute kann ich euch meine Rezension zu diesem genialen Buch zeigen, aber ihr solltet sie nur lesen, wenn ihr Band 1 schon kennt: Spoileralarm!

 

Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung

Von Stefanie Hasse

8586Inhalt:

Kiera kann immer noch nicht glauben, dass sie wirklich göttliches Blut in sich trägt. Doch als sie eines Tages in einen Hinterhalt gerät und von Lamien angegriffen wird, ist ihr klar, dass der Schleier zwischen menschlicher und göttlicher Welt bald fallen wird. Fortunas und Kairos’ Sieg steht kurz bevor. Wäre doch nur Phoenix noch an Kieras Seite, um ihr irgendwie zu helfen! Und dann geschieht das Unfassbare: Kiera verliert die Schicksalsmünze …

Bild- und Textquelle: Loewe Verlag


Eckdaten:

Erschienen: 12. März 2018

Verlag: Loewe Verlag

(Vielen lieben Dank für das Vorabexemplar)

Seiten: 416

Preis: Hardcover 16,95€, EBook 9,99€

ISBN: 978-3-7855-8570-2

Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt beim Loewe Verlag

Bei Amazon.de


img_8910

Meine Meinung:

(Wenn ihr Band 1 nicht kennt, bitte nicht weiterlesen!)

 

Stefanie Hasse weiß, was Leser wollen…

…und deswegen liebe ich sie und ihre Bücher! Ich könnte meine Rezi jetzt auch einfach beende, denn damit ist schon alles gesagt! Zumindest fast.

„Schicksalsbringer“ hat mich schon total begeistert und ist ein kleines Highlight von mir, weshalb ich natürlich auch „Schicksalsjäger“ lesen musste. Das geht ja gar nicht anders, wenn man Band 1 kennt, man muss wissen, wie es endet. Und ich kann wirklich nur sagen: wooohoooooo! Chapeau, Frau Hasse! Was Stefanie in diesem Finale abliefert, hat meine Erwartungen weit übertroffen, ich konnte mich diesem Buch einfach nicht entziehen und musste es verschlingen.

Durch Band 1 wissen wir ja mittlerweile, dass Kiera fest mit dem Schicksal verwebt ist und sie immer noch vor der harten Aufgabe steht, die Pläne ihres Vaters zu vereiteln und wieder zurück zu Phoenix zu finden. Man könnte das Ganze auch einfach lösen, aber einfach gibt es bei Frau Hasse nicht und wenn wir ehrlich sind, wollen wir das auch nicht.

Zum Schreibstil brauche ich ja nichts mehr sagen, ich liebe ihn! Auch hier fesselte mich Stefanie Hasse sofort an das Buch, ich wollte einfach nicht aufhören zu lesen, ich musste immer weitermachen, denn was sie uns in diesem Finale bietet, ist einfach nur der Hammer! Ja, ich wiederhole mich heute gerne und kann es gar nicht oft genug sagen! Dafür sage ich euch rein gar nichts zu der Entwicklung der Geschichte, das müsst ihr alles selbst erleben, aber haltet euch fest, holt einmal tief Luft und lasst euch überrollen. Es passiert so unfassbar viel, so viele Wendungen, so viele Überraschungen, so viel Rätselraten, ich kam wirklich kaum dazu Luft zu holen. Mein Kopf schwirrte zwischendurch, weil ich gar nicht mehr wusste, wer denn jetzt auf welcher Seite steht, aber ich kann euch beruhigen. Es ist zwar unheimlich viel Information, bei der man genau aufpassen sollte, dass man nicht doch eine Wendung verpasst, aber das Wichtige wird immer wieder wiederholt. Die Charaktere rätseln ja auch selbst und so bleibt man immer up to date…perfekt gelöst für mich! Es tauchen auch einige neue Charaktere und Schreckensgestalten auf, es ist ein wahrer Genuss! Ich verrate euch natürlich nicht mehr, aber ein kleines vergessenes Völkchen fand ich auch einfach nur genial! Es läuft natürlich alles auf einen großen Showdown hinaus und am Anfang dachte ich schon, dass ich etwas enttäuscht darüber bin, denn da habe ich wirklich etwas ganz anderes erwartet, aber neeeeein, es war genialst! Denn gerechnet habe ich hiermit mal so gar nicht! Ich bin zufrieden auf ganzer Linie und freue mich jetzt schon wahnsinnig auf das nächste Buch!

Die Charaktere selbst haben mir sogar noch besser gefallen als im ersten Band. Kieras Entwicklung war einfach nur toll, eine richtig starke Prota, die ich ab und an nur gerne in Bezug auf Phoenix geschüttelt hätte. Phoenix und Hayden liebe ich ja eh seit Band 1 und ich freue mich riesig, dass sie hier wieder voll mitmischen! Mein Fangirlherz strahlt! Dieses Schicksal darf mir auch mal über den Weg laufen, nur der Zufall, der kann bleiben, wo er will 😉

Mein Fazit:

 

Mit „Schicksaljäger“ hat Stefanie Hasse einfach nochmal alles getoppt, was sie in Band 1 vorgelegt hat. Ein wahrer fesselnder Pageturner, der dir durch all die unerwarteten Wendungen den Atem raubt. Der Spannungspegel ist nonstop oben, man hat gar keine Chance, dem Buch zu entfliehen und man will es auch nicht, denn Stefanie Hasse weiß einfach, was Leser brauchen und lieben! Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Sternen!

Loading Likes...

4 Gedanken zu „[Rezension] “Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung” von Stefanie Hasse

  1. Juhu Kerstin!

    Eine tolle Rezi und ich freue mich auch schon so aufs Lesen. Momentan lese ich ja noch den zweiten Band von Scythe, aber danach kommt Schicksalsjäger dran!
    Nach deiner Beschreibung bin ich jetzt noch mehr gespannt, was mich aller erwarten wird!

    LG Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.