[Rezension] “Mondlicht in deinen Augen – Die Legenden der Unaschkin” von Lena Klassen

[Rezension] “Mondlicht in deinen Augen – Die Legenden der Unaschkin” von Lena Klassen

Tja, mein Lesemonat stimmt nicht mehr. Ich wollte heute nur mal kurz in dieses Buch reinlesen und versank vollkommen darin. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören und habe es in einem Rustch verschlungen:

 

Mondlicht in deinen Augen – Die Legenden der Unaschkin

Von Lena Klassen

Inhalt:

Die schöne Kaufmannstochter Meriande langweilt sich in der dekadenten Hauptstadt des kriegerischen Großreichs Nordun zu Tode. Deshalb ist sie von dem attraktiven Soldaten Ruovan, der eines Abends auf ihren Balkon klettert, fasziniert – zumal er zum Dschungelregiment gehört und ihre Sehnsucht nach dem Abenteuer weckt. Schließlich fasst sie einen ungeheuren Plan: Statt ihre Pflicht zu tun und einen vornehmen Kaufmann zu heiraten, will Meriande ihm als Soldatin in den Dschungel folgen und Seite an Seite mit ihm kämpfen.

Doch die Realität ist viel grausamer, als Meriande jemals erwartet hätte. Und nicht die Feinde oder die giftigen Tiere sind die größte Gefahr, sondern die Unaschkin, die legendären Bestienkrieger des Dschungels.

Bild- und Textquelle: Drachenmond Verlag


 

Eckdaten:

Erscheint: März 2018

Verlag: Drachenmond Verlag

(Vielen Dank für das Rezensionsexemplar)

Seiten: 200

Preis: Taschenbuch 12,00€

ISBN: 978-3-95991-471-0

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt beim Drachenmond Verlag

Bei Amazon.de


Meine Meinung:

Schon als ich das Cover und den Klappentext das erste Mal gesehen hatte, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Es klang so geheimnisvoll, brutal und düster und gibt nicht im Ansatz wieder, was euch bei diesem Buch erwartet.

Dies war mein erstes Buch von Lena Klassen und im Nachhinein kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Ich muss dringend weitere Bücher von ihr lesen, denn ihr Schreibstil ist einfach der absolute Wahnsinn. Ich wollte auch nur kurz in das Buch reinlesen, aber wie ihr euch jetzt denken könnt, war das unmöglich, ich kam von der Geschichte nicht mehr los, ich musste sie erst beenden. Lena Klassen schreibt unheimlich gefühlvoll und einnehmend und das in jeglicher Hinsicht. Bei ihr harmonieren die Gegensätze perfekt. Ihre Geschichte ist brutal und sanft zugleich, düster und voller Hoffnung, kriegerisch mit Hass gefüllt und doch voll Liebe, gewaltvoll roh und einfach nur bezaubernd schön. Um es kurz zu sagen, ihre Geschichte ist etwas ganz Besonderes, einzigartiges, das ich so noch nicht gelesen habe und ich bin ihr absolut verfallen. Doch muss ich dazu sagen, dass ich euch auf jeden Fall die Leseprobe anschauen solltet, denn ich kann mir gut vorstellen, dass nicht jeder damit etwas anfangen kann.

Ich hatte auch erst ein paar Probleme in das Buch zu kommen, aber nur im ersten Kapitel, wir stiegen sofort in die Geschichte ein und bekamen nach und nach Informationen zur eigentlichen Welt Nordun, in der wir uns befinden. Eine Welt im Kriegszustand, in der es hauptsächlich um Machtmonopole geht. Allerdings gewöhnte ich mich schnell daran und konnte komplett in der Geschichte versinken, die Lena Klassen unglaublich bildhaft darstellt. Melisandre, die hochgeborene Kaufmannstochter, ist das Leben leid, sie hat aufgegeben und sich dem Willen ihres Vaters gefügt, einen beliebigen Mann zu heiraten, der zum größten Machtmonopol führt, dabei liebt sie es wild und frei zu sein, Bogen zu schießen und vom gefährlichen Dschungel zu träumen. Deswegen verfiel sie auch sofort dem Soldaten der Dschungelbrigade Rouven, der sie das Abenteuer leben ließ. Nach einem Vorfall beschließt sie deshalb, sich den Soldaten anzuschließen und sich zur Jägerin ausbilden zu lassen. Doch leider landet sie mitten in den gefährlichsten Bestien, den Unaschkin und ihr Kampf beginnt. Ihr Kampf um´s Überleben, ihr Kampf um die Liebe und ihr Kampf um die Hoffnung. Doch wer sind in dieser Geschichte die eigentlichen Bestien? Der Mensch? Die Kleinen Krieger? Die Unaschkin? Das müsst ihr alles selbst herausfinden, denn diesen Zauber offenbare ich euch natürlich nicht.

Die Welt und die Charaktere, die Lena Klassen erschaffen hat, sind absolut faszinierend, brutal wie schön und einfach nur atemberaubend. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen, wie ich dort auf einer Lichtung im Dschungel sitze unter dem Licht der zwei Monde, um mich herum das Knurren und Fauchen der Löwen und Panther, während ich die Nachtfalter beobachte, ständig der lauernden Gefahr bewusst. Einfach traumhaft schön. Das müsst ihr erleben.

Ich bin der Geschichte komplett verfallen, mir blieb mehrfach vor Schock und grauen der Mund offenstehen und ich wurde immer wieder hinter´s Licht geführt und überrascht. Ja, ich liebe dieses Buch und finde es absolut schade, dass es nur so kurz ist. Am liebsten wäre ich länger in dieser gefährlichen brutalen Welt geblieben und hätte die Liebe genossen.

 

Mein Fazit:

Mit „Mondlicht in deinen Augen“ hat Lena Klassen eine Geschichte voller Gegensätze geschaffen. Eine Geschichte, die mich sofort in Besitz genommen und verzaubert hat, die mich schockiert und beglückt hat, die mich lachen und weinen ließ, die mich hassen und lieben ließ. Eine Geschichte so brutal und roh, dass sie vor Sanftheit glänzt, mir fehlen wirklich die Worte bei diesem Meisterwerk. Ein echtes Highlight!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

 

Loading Likes...

0 Gedanken zu „[Rezension] “Mondlicht in deinen Augen – Die Legenden der Unaschkin” von Lena Klassen

  1. Hallo Kerstin,

    du machst mich echt fertig. Deine Rezension ist so toll geschrieben, dass man selber sofort das Buch lesen muss. Wenn du so weiter machst explodiert meine WuLi noch. Schreib doch mal ein Buch, ich würde es sofort lesen. 😉

    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.