[Rezension] “Durch Magie erwacht” von Christina M. Fischer

[Rezension] “Durch Magie erwacht” von Christina M. Fischer

Heute kann ich euch den letzten Juwel der Februar-Diamanten zeigen, den ich verschlungen habe und den ich auch ein bisschen feiere:

 

Durch Magie erwacht

von Christina M. Fischer

Inhalt:

**Wie der Phönix aus der Asche…**

Die 23-jährige Magiestudentin Mel hat es bis jetzt erfolgreich vermieden, den für sie zuständigen Hexenmeister aufzusuchen. Denn Ash Bradak gilt als unnachgiebig und unnahbar. Nun aber muss sie ihm beichten, dass sich das Drachenei, das sie für ihre Prüfung pflegen sollte, in Flammen aufgelöst hat. Der rothaarige Hexenmeister mit den Augen einer Raubkatze scheint wenig begeistert, als er erfährt, dass stattdessen eine Phönixkönigin aus der Asche auferstanden ist und in der Stadt ihre Spuren hinterlässt. Notgedrungen begeben sich Mel und Ash schließlich zusammen auf die Suche nach dem Feuerwesen. Dabei lernt Mel ganz andere Seiten des Hexenmeisters kennen und kann sich seiner gefährlichen Anziehungskraft bald nur schwer entziehen…

Bild- und Textquelle: Dark Diamonds


 

Eckdaten:

Erschienen: 22. Februar 2017

Verlag: Dark Diamonds

(Vielen Dank für das Vorabexemplar)

Seiten: 410

Preis: Ebook: 3,99€

ISBN:     978-3-646-30078-9

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt bei Carlsen

Bei Amazon.de


Meine Meinung:

 

Da ich Christina M. Fischer´s Dämonenbraut bereits sehr mochte, musste ich ihr neuestes Buch natürlich auch lesen, schon allein, weil es um Hexen geht. Und was soll ich sagen: ich feiere es ein bisschen, sogar ein bisschen sehr, denn dieses Buch hat mich so sehr amüsiert und gefesselt, dass ich es einfach nur liebe, auch wenn ich ein bisschen auf hohem Niveau jammere wegen dem Ende 😉

Der Schreibstil ist sagenhaft, aber der ersten Sekunde war ich verliebt. Dieser schwarze Humor, dieser Sarkasmus…ich bin Mel und auch Ash sofort verfallen und konnte gar nicht genug von den beiden kriegen. Ihre Wortgefechte sind zum Niederknien, ich musste so lachen. Das will ich haben bei einem Buch! Und kann ich bitte auch einen Hexenmeister haben?

Die Geschichte, ja, die ist schwer zu erzählen und ich mache es einfach nicht, denn das würde euch so einiges an Spannung wegnehmen. Lasst euch nur gesagt sein, alles ist miteinander verknüpft, alles passt perfekt zusammen und alles erschließt sich spätestens gegen Ende des Buches. Noch dazu ist die Geschichte nicht nur humorvoll, sondern auch absolut fesselnd, bezaubernd und actionreich mit einer traumhaft bildhaften Beschreibung, durch die man sich alles perfekt vorstellen kann. Ich könnte ewig schwärmen, die Charaktere sind der Wahnsinn, allein die Hexenmeister um Ash sind zum Niederknien, ich habe jeden einzelnen in mein Herz geschlossen. Und das sind lange nicht alle, es gibt auch sooo viele bezaubernde Wesen und Drachen…habt ihr gehört: Drachen! Einfach genial!!

Die Prota Mel habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Eigentlich will sie ein normales Leben, hat bereits ihr College absolviert und wollte eigentlich studieren, wenn da nicht dieser kleine Stolperstein in ihrem Lebenslauf wäre, der sie zu einer Hexe macht. Notgedrungen muss sie an der Hexenakademie ihre Ausbildung absolvieren und sich nebenbei mit Teeniehexen rumschlagen. Sie hat einen absolut genialen Humor, trieft vor Sarkasmus und ihr mangelt es teilweise an Respekt, wenn ihr etwas richtig gegen den Strich geht! Man kann sie einfach nur mögen! Als dann auch noch ein Experiment schiefgeht und sie einen angeblichen Drachen auf die Menschenwelt loslässt, muss sie sich vor ihrem Hexenmeister verantworten, der nicht gerade für seine nette Art bekannt ist und das Abenteuer beginnt. Und ich sag euch: es beginnt so richtig…was wir alles erleben…Action, Spannung, Angriffe, Prophezeiungen, Gottheiten…das ganze RundumSorglosPaket =)

Allerdings komme ich damit auch zu meinem Jammern auf hohem Niveau. Ich fand das Buch absolut genial und liebe es, aber um es zu meinen Lieblingsbüchern zu zählen, fehlt etwas. Ich persönlich sage, diese komplette Geschichte ist so aufwendig, dass sie als Einteiler nicht genügend Spielraum hat, sie hätte mir besser als Dilogie gefallen um einiges ausführlicher zu erzählen und aufzudecken, denn zwischendurch und vor allem am Ende ging schon alles recht schnell. Außerdem will ich mehr Ash, ich brauche also doch eine Fortsetzung! Aber wie gesagt: ich konnte das Buch auch so genießen, es war echt ein absolutes Leseerlebnis, das ich jedem empfehlen kann!

 

Mein Fazit:

 

Mit „Durch Magie erwacht“ hat Christina M. Fischer ein Buch zum Lieben geschaffen. Ein absoluter Pageturner mit genialem schwarzen Grundhumor, einer packenden und absolut fesselnden Story, Charaktere zum Niederknien und eine faszinierende Welt. Was braucht man mehr? Außer mehr davon? Ich feiere das Buch noch ein bisschen und freue mich jetzt schon auf das nächste Werk! Natürlich vergebe ich trotz meinem kleinen Kritikpunkt 5 von 5 Sternen.

Loading Likes...

0 Gedanken zu „[Rezension] “Durch Magie erwacht” von Christina M. Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.