[Sternchen am Autorenhimmel] S.P. Pepper im Gespräch

[Sternchen am Autorenhimmel] S.P. Pepper im Gespräch

Hallo meine Lieben,

Willkommen zum vorerst letzten Interview in dieser Kategorie. Danach werde ich erst einmal etwas pausieren, denn aktuell habe ich selbst nicht so Lust auf Interviews, dieses hier liegt auch schon etwas. Heute lernt ihr aber nochmal eine neue Autorin kennen und wenn ich wieder richtig Lust darauf habe, führe ich diese Interviewreihe auch weiter. Seid ihr bereit für ein weiteres Sternchen am Autorenhimmel?

 

Heute habe ich S.P. Pepper mit ihrem Buch „Magie voller Tücken“ für euch. Bis zu diesem Interview kannte ich sie auch noch gar nicht, aber sie ist ein sehr sympathischer Mensch <3 Ich freue mich sehr, dass sie dabei ist und wünsche euch viel Spaß mit ihr.

Steckbrief:

 

Name: Steffi (ich veröffentliche unter dem Pseudonym S.P. Pepper)

Wohnort: Hamburg

Geboren: 12.10.1981

Ausbildung: Wirtschaftsjuristin (FH)

Beruf: derzeit mit Kind Nr. 2 in Elternzeit, aber sonst bin ich in einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft angestellt

Hobbies: lesen, basteln, fotografieren, kochen (aber nicht abwaschen) und eigentlich noch Brett- und PC-Spiele, aber dazu komme ich momentan kaum

Werke: Magie voller Tücken (in sich abgeschlossener Fantasy-Roman in einem mittelalterlichen Setting)


 

Und ihr kennt das schon, bevor es zum interview geht, zeige ich euch natürlich erst, um welches Buch sich heute alles dreht.

Inhalt:

Koruk sollte nicht hier sein. Seine Anwesenheit kann den Menschen, denen er sein Leben verdankt, Schwierigkeiten bereiten. Deshalb verstecken sie ihn in einer finsteren Kammer vor Gefahren, über die sie ihm nichts verraten. Um sich zu schützen. Um ihn zu schützen. So behaupten sie jedenfalls. Doch Koruks Zweifel wachsen. Was, wenn sie ihn nicht aus Mitgefühl gerettet haben? (Genre: in sich abgeschlossener mittelalterlicher Fantasy-Roman)

Erschienen 17. August 2015, Verlag: selfpublished, 324 Seiten, Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 2,99€, ISBN: 978-1515382041, weitere Informationen zum Buch direkt bei Amazon.de.


 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Interview:

Was erwartet uns denn bei deinem Buch?

Zu Beginn des Romans stolpert Koruk, mein Blickwinkel-Charakter, halb tot durch eine ihm unbekannte Gegend und bricht bewusstlos zusammen. Als er zu sich kommt, befindet er sich in einer finsteren Kammer im Haus seiner Retter Neyla und Debin. Die beiden wollen nicht, dass Koruk etwas über ihren Ort erfährt und verwehren ihm sogar den Blick nach draußen. Angeblich, weil es ihn in Gefahr bringt. Koruk vermutet allerdings, dass sie etwas vor ihm verbergen.

Im Verlauf der Geschichte wird Koruk natürlich das Geheimnis offenbart, aber damit steckt er so richtig in Schwierigkeiten. Denn nun ist er gezwungen, einen Weg zu beschreiten, den er nie mehr gehen wollte.

Das Buch gibt es als Taschenbuch und E-Book (derzeit noch Amazon und Tolino). Wer einen Tolino hat und meine Geschichte gerne lesen möchte, sollte sich allerdings beeilen, da ich das E-Book dort bald wieder rausnehmen werde.

Was hat dich auf die Idee zu deiner Geschichte gebracht?

Ich hatte eine Szene vor Augen, in der ein Mann einige Tage bei einer jungen Frau und deren Vater auf dem Hof untergekommen ist und die beiden unterstützt hat. Als er schließlich weiterreisen will, versuchen die Frau und ihr Vater das mit vielen neuen Aufträgen zu verhindern. Der Mann wird misstrauisch und fragt sich, warum die beiden Fremden ihn unbedingt dabehalten wollen. Diese Frage habe ich mir dann auch gestellt und so kam ich irgendwann auf die Idee zu „Magie voller Tücken“. Die Szene, die mich erst auf diese Idee gebracht hat, ist zwar nicht im Roman gelandet, aber das macht ja nichts.

 

Du verbringst einen Tag in deiner Geschichte…was würdest du alles machen?

Oha. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das will :-O

Mit dem Wissen, das ich habe, könnte ich meinen Protagonisten Koruk sehr gut unterstützen und ihm jede Menge Ärger ersparen. Zumindest, wenn er mir glaubt. Dann würde ich gerne noch Manturo beim Einsatz seiner Fähigkeiten zuschauen – welche das sind, verrate ich an dieser Stelle aber nicht.

Und das Wichtigste: Ich würde sehr darauf achten, mich von den meisten Leuten fernzuhalten. Besonders wenn gerade eine Neumondnacht bevorsteht. Warum gerade die Neumondnächte so gefährlich sind, kann man im Buch nachlesen ;-)

Auch Autoren sind Leser: hast du einen Buchtipp für uns?

Nur einen? Mir gefallen beispielsweise die folgenden Reihen unheimlich gut:

• „Herz des Winters“ von Madeleine Puljic

• „Lockwood & Co“ von Jonathan Stroud (den letzten Teil habe ich allerdings noch nicht gelesen)

• „ADIP“ von Laura Newman

• „Secret Elements“ von Johanna Danninger

Aber es gibt auch noch viele andere Bücher, die ich sehr gerne mag.

Es ist nicht alles Gold was glänzt, was denkst du, wie wirst du mit Kritik umgehen?

Kritik an sich ist ja nichts Schlechtes, solange sie sachlich und nachvollziehbar vorgetragen wird. Im Gegenteil: Nur durch Kritik kann man sich verbessern und das ist mir natürlich wichtig.

Schlimm ist nur fiese Kritik, bei der das Buch oder sogar der Autor ohne jede Begründung runtergemacht wird. Diese Sorte Kritik habe ich bislang zum Glück nie erhalten, aber mir ist natürlich bewusst, dass das irgendwann passieren wird. Und wenn es so weit ist, werde ich bestimmt ziemlich geknickt sein.

Wie können meine Leser mehr über dich und deine Bücher erfahren?

Auf meiner Webseite

https://www.sppepper.de/

gibt es jede Menge Infos zu mir und meinem Buch. Dort sind in der Sidebar auch die Links zu meinen Social-Media-Kanälen (Facebook, Instagram und Pinterest) aufgelistet. Außerdem betreibe ich einen Blog, auf dem ich regelmäßig über den Fortschritt meiner Geschichten, Lesetipps und andere Dinge berichte. Wer mag, kann auch meinen Newsletter abonnieren, um keine Infos und auch kein Gewinnspiel zu verpassen.

Gibt es noch etwas, das du der Welt da draußen sagen möchtest?

Ich wünsche allen Lesern viel Freude in der Welt der Geschichten und danke jedem von Herzen, der meinem Roman eine Chance gibt.

Vielen Dank für das tolle Interview, liebe Kerstin.


 

Wir sind auch schon am Ende angekommen und ich hoffe, ihr hattet wieder viel Spaß und habt eine neue Autorin für euch kennengelernt. Lasst mich doch wissen, was ihr über das Buch denkt.

Vielleicht kennt ihr die Autorin ja auch schon?

 

Eure Kerstin.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.