[Sternchen am Autorenhimmel] Alexa Abrahams im Gespräch

[Sternchen am Autorenhimmel] Alexa Abrahams im Gespräch

Hallo meine Lieben,

neues Jahr, neue Sternchen ;) Seid ihr bereit für ein weiteres Sternchen am Autorenhimmel? Ich habe noch zwei Interviews aus dem letzten Jahr für euch, bevor ich die Kategorie auslaufen lasse, aber wer weiß, wenn die Nachfrage doch wieder steigt, nehme ich diese gerne wieder auf, denn ich liebe es einfach, neue Autoren kennenzulernen.

Heute habe ich Alexa Abrahams mit ihrem Buch “Ein Zombie, der nicht sterben wollte” für euch, die ich bis zu dieser Kategorie auch noch nicht kannte und freue mich sehr, dass sie dabei ist. Ich wünsche euch viel Spaß mit ihr.


Steckbrief:

Name: Alexa Abrahams
Wohnort: Angelbachtal
Geboren: Mittig im Februar des wunderschönen Jahres 1982
Ausbildung: Angemeldet war ich einst zur Schauspielschule, doch meine Mama bestand auf einen bodenständigen Beruf, sodass es dann doch die Groß- und Außenhandelskauffrau wurde. ;)
Beruf: Büroangestellte und Agentin.
Hobbies: Lesen, schreiben, malen, nähen …
Werke: 07/17 »Der Zombie, der nicht sterben wollte« aus dem ISEGRIM-Verlag.


Bevor wir zum Interview kommen, zeige ich doch zunächst Alexas Buch:

Inhalt:

Kai Hagenbuchs Sommer beginnt desaströs, denn ein Unfall befördert ihn in das Reich der Geister und zwingt ihn sich endlich seiner unerledigten Aufgabe zu stellen. Er weiß jedoch nicht, dass auch sein Körper noch im Diesseits wandelt. Gleichzeitig findet Daria einen Untoten auf dem Friedhof und beschließt, ihn mit nach Hause zu nehmen, sehr zum Entsetzen ihres besten Freundes Steve. Für die beiden beginnt ein gefährliches Abenteuer, das irgendwie mit Kais Schicksal verbunden zu sein scheint, denn auch noch andere sind hinter ihrem Zombie her…

Erschienen 20. Juli 2017, Verlag: ISEGRIM, 259 Seiten, Preis: Taschenbuch 11,90€, Ebook 4,99€, ISBN: 978-3954529506, weitere Informationen zum Buch direkt beim Verlag oder Amazon.de.


Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Interview:

 

Was erwartet uns denn bei deinem Buch?

Auch wenn der Titel anderes befürchten lässt, ist es nicht blutrünstig und gruselig. Vielleicht ein wenig … etwas. Also kaum. Nun, und ganz viel Liebe, aber auch Humor und Spannung und Eichhörnchen, aber nur kurz.

Was hat dich auf die Idee zu deiner Geschichte gebracht?

Die Tatsache, dass ich nicht fähig bin, »The Walking Dead« zu gucken, weil ich dafür schlicht nicht abgebrüht genug bin. Also wuchs in mir der Wunsch, selbst etwas über Zombies zu schreiben, das mich nicht so ängstigt. Dann kam ein Ideenfetzen zum anderen und die Idee war geboren.

Du verbringst einen Tag in deiner Geschichte…was würdest du alles machen?

Definitiv das Mausoleum auf dem Münchner Friedhof besuchen. Oh ja. ;) Warum, das verrate ich nicht. Ach und da muss auch irgendwo eine Dirndlschneiderei sein, die möchte ich auch angucken. Und eine Kirche und eine U-Bahn und …. darf ich wirklich nur einen Tag bleiben?

Auch Autoren sind Leser: hast du einen Buchtipp für uns?

Definitiv alle Geschichten, die jemals von Erma Bombecks Feder gesprungen sind. So herzerwärmend, humorvoll und doch tiefsinnig. Ich lese jede ihrer Geschichten gerne – auch öfter.

Es ist nicht alles Gold was glänzt, was denkst du, wie wirst du mit Kritik umgehen?

Es wäre nicht meine erste Kritik, aber ich kann sie annehmen, solange sie konstruktiv ist und auch tatsächlich Anregungen zur Geschichte und deren Umsetzung gibt. Kritik, die lediglich aus »Hat mir nicht gefallen« besteht, muss ich akzeptieren, aber daran kann ich leider nicht wachsen, kann nichts für mich herausfiltern, um mich und meine Arbeit in Zukunft zu verbessern.
Und leider kann ich nicht jeden Leser begeistern, da Geschmäcker verschieden sind. Kritik gehört also dazu und i.d.R. Ist sie auch positiv.

Wie können meine Leser mehr über dich und deine Bücher erfahren?

Über Facebook ist eine gute Möglichkeit: www.facebook.com/AlexaAbrahamsAutorin
Ich bin zwar ein eher ruhiger Zeitgenosse, aber wenn es etwas Neues gibt, teile ich das gerne auf meiner Seite mit. :)

Gibt es noch etwas, das du der Welt da draußen sagen möchtest?

Lest mehr Bücher, sie können euer Leben retten. ;)

Danke für das tolle Interview, es hat mir viel Freude bereitet.


 

Das war es leider schon für heute. Ich hoffe, ich konnte euch Alexa und ihr Buch etwas näher bringen.

Ist das Buch denn etwas für euch oder kanntet ihr die Autorin bereits?

 

Bis zum nächsten Mal.

 

Eure Kerstin.

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.