[Sternchen am Autorenhimmel] Thalea Storm im Interview

[Sternchen am Autorenhimmel] Thalea Storm im Interview

Hallo meine Lieben,

 

heute ist es wieder Zeit für eine weitere Autorin in der Interview-Reihe Sterchen am Autorenhimmel.

Dieses Mal ist eine Autorin zu Gast, die bereits einige Bücher veröffentlicht hat, aber immer noch deutlich zu wenig Aufmerksamkeit bekommt.

Viel Spaß beim Interview mit Thalea Storm und ihrer SeelenMeer-Trilogie.


 

Steckbrief

Name: Thalea Storm

Wohnort: ein kleines Kuhdorf in der Nähe von Wolfsburg ;)

Geboren: 06.03.1989

Ausbildung: Studium der Sozialpädagogik

Beruf: Sozialpädagogin und heute Vollzeitautorin

Hobbies: meine beiden Labradore, wandern, lesen, Serien suchten, zeichnen und natürlich auch schreiben

Werke:

Dein Traum in mir“ (Veröffentlicht: Oktober 2016, Genre: Liebesroman mit einem Hauch von Fantasy, eBook: 2,99 € auf Amazon, Taschenbuch 243 Seiten: 8,99 € auf Amazon)

2.) „Löwenflügel“ (Veröffentlicht: Dezember 2016, Genre: Coming of Age / Young Adult, eBook: 3,99 € auf Amazon, Taschenbuch 300 Seiten: 9,99 € auf Amazon)

3.) „Vom Mut, das Morgen zu ändern“ (Veröffentlicht: März 2017, Genre: Liebesroman, eBook: 2,99 € auf Amazon, Taschenbuch 270 Seiten: 8,99 € auf Amazon)

4.) SeelenMeer-Trilogie – bisher veröffentlicht Teil 1 und 2 (Genre: Urban Fantasy, „SeelenMeer 1: Das Funkeln der Nacht“ eBook: 2,99 € auf Amazon, Taschenbuch 268 Seiten: 8,99 € auf Amazon; „SeelenMeer 2: Der Hauch des Lebens“ eBook 2,99 € auf Amazon, Taschenbuch 323 Seiten: 8,99 € auf Amazon)


 

Und damit ihr wisst, worum es heute geht, zeige ich euch erst das Buch, denn es dreht sich alles um Thaleas SeelenMeer Trilogie.

SeelenMeer – Das Funkeln der Nacht (Band 1)

 

Inhalt:

Wozu gibt es den Tod, wenn er uns nicht verändert?

Nach einem Schicksalsschlag von schrecklichen Schuldgefühlen geplagt, findet Hannah in der Provinzstadt Brookswell nur schwer ins Leben zurück. Bis sie eines Tages auf den wundersamen Corey trifft, der genauso einsam wie sie selbst zu sein scheint und damit ihre Neugierde weckt.

Allen Warnungen ihrer Grandma zum Trotz, fühlt Hannah sich von dem rätselhaften Schönling magisch angezogen. Als sie von seinem schaurig-schönen Geheimnis erfährt, ist er bereits so tief in ihr Herz eingedrungen, dass sie es nicht mehr schafft, sich von ihm fernzuhalten.

An Coreys Seite wird Hannah schneller als gedacht ein Teil seiner mystischen Welt und findet, trotz der Kälte und Leblosigkeit in seinem Wesen, durch ihn zurück ins Leben.

Wenn da nur nicht all diese Geheimnisse und Gefahren um ihn herum lauern würden…

Erschienen 11. Juli 2017, selfpublished, 268 Seiten, ISBN: 978-1521792285, Taschenbuch 8,99€, weitere Informationen direkt bei Amazon.de.


Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Interview:

Was erwartet uns denn bei deinem Buch?

Hierbei beschränke ich mich auf die aktuelle SeelenMeer-Trilogie, weil das Urban-Fantasy-Genre wahrscheinlich am ehesten zur Leseleidenschaft der Follower hier passt. 

In der Trilogie begleiten wir Hannah, die mit einem sehr schweren Schicksalsschlag umgehen und leben lernen muss. Völlig aus ihrem alten Leben herausgerissen, wagt sie einen Neuanfang in der Provinzstadt Brookswell, doch die Rückkehr in den Alltag fällt ihr sehr schwer. Erst als ihr der geheimnisvolle Corey über den Weg läuft, ändert sich ihr Leben radikal. Corey hat ein schaurig schönes Geheimnis, das Hannah nicht nur fasziniert, sondern auch umgehend in Gefahr bringt. Seine Welt ist anders – nahezu betörend, aber auch dunkel und gefährlich. Trotzdem stürzt Hannah sich Hals über Kopf in das Unbekannte, das Geheimnisvolle, das Mysteriöse und muss schnell lernen, dass auch Grenzenlosigkeit in Wirklichkeit nicht ohne Grenzüberschreitungen existieren kann.Es ist eine Geschichte von Liebe, Verlust, Schmerz, Angst, Mut, Neuanfang, Hoffnung, Kampf und auch Trauer. Eine Geschichte über das Leben und seine geheimnisvollen Unterwelten. Eine Geschichte darüber, was wir sind, was aus uns wird und was von uns bleibt. Eine Geschichte über das Ende, welches einem Anfang gleicht.Mysteriös. Fesselnd. Besonders.

Was hat dich auf die Idee zu deiner Geschichte gebracht?

Meine eigene Faszination für das Übernatürliche und Paranormale. Bereits seit früher Kindheit ziehen mich unerklärliche Phänomene in ihren Bann. Es war nur eine Frage der Zeit, bis ich darüber auch eine Geschichte schreiben wollte. 😉 Die Ungewissheit in dieser Thematik finde ich sehr reizvoll. Wer weiß schon, was wahr ist: Gibt es ein Leben nach dem Tod oder gibt es keins? 😉 Das lässt viel Spielraum für Fantasie. Die perfekte Grundlage für ein Buch.

Du verbringst einen Tag in deiner Geschichte…was würdest du alles machen?

Definitiv würde ich mich unbedingt einmal auf Geisterart bewegen wollen. Wie das genau funktioniert? Das erfahrt ihr direkt im ersten Teil der Trilogie. Aber eins kann ich euch verraten: Selbst als Mensch ist es dort möglich, an der Seite eines Geistes unsichtbar zwischen den Lebenden zu wandern. Und dieses Gefühl ist unheimlich berauschend. Darauf wäre ich super neugierig.Außerdem würde ich wahrscheinlich dem Nooksack River einen Besuch abstatten – der auch eine wichtige Rolle in meinen Büchern spielt. Ja, und auch die süße Großmutter meiner Protagonistin wäre reizvoll für mich. Einen heißen Kakao mit ihr schlürfen und über ihren spannenden, außergewöhnlichen Beruf plaudern? Jederzeit!  

Auch Autoren sind Leser: hast du einen Buchtipp für uns?

Wer gerne im Young Adult Genre unterwegs ist, sollte sich den Roman „Das also ist mein Leben“ von Stephen Chbosky nicht entgehen lassen. Einigen wird er als Film unter dem Namen „Vielleicht lieber morgen“ bekannt sein. Ich liebe das Buch. Es ist sehr tiefgründig und bringt einen zum Nachdenken. Es handelt von Freundschaft, Liebe, dem Erwachsenwerden, aber auch Trauma und einer schrecklichen Vergangenheit, der du nicht entkommen kannst. Es ist definitiv ein Buch, das man nicht nebenbei lesen sollte, sondern dem man seine Zeit und Konzentration widmen muss, da viele Dinge „zwischen den Zeilen“ passieren. Ich mag es sehr gerne. Eines meiner Lieblingsbücher.

Es ist nicht alles Gold was glänzt, was denkst du, wie wirst du mit Kritik umgehen?G

rundsätzlich bin ich immer dankbar für Kritik, solange sie sachlich und konstruktiv ist. Ich möchte mich weiterentwickeln können und dazu brauche ich eben auch kritische Betrachtungen meiner Werke. Vom Debüt bis heute habe ich einen riesigen Sprung gemacht und der war auch nur möglich, weil ich in meinen allerersten Rezensionen zu „Dein Traum in mir“ einfach auch die ein oder andere Kritik gefunden habe. Ich nehme sie an und versuche das Beste daraus zu machen.Was ich allerdings nicht mag und nicht nachvollziehen kann, ist ungerechtfertigte Kritik bzw. wenn es sogar an die persönliche Ebene geht.

Wie können meine Leser mehr über dich und deine Bücher erfahren?Am besten, indem sie mir auf Facebook folgen oder meine Website besuchen. Außerdem bin ich aber auch auf Instagram, Amazon, Twitter oder Lovelybooks unter meinem Autorennamen zu finden.Ein Besuch auf meiner Website lohnt sich besonders. Dort gibt es nicht nur Infos zu den Büchern, sondern auch Leseproben und spannende Buchtrailer. 😊 Auf Facebook hingegen laufen immer wieder spannende Aktionen, die ich in Kooperation mit tollen Bloggern durchführe. Das sollte man sich auch nicht entgehen lassen.

Gibt es noch etwas, das du der Welt da draußen sagen möchtest?

Ein dickes, fettes DANKESCHÖN! Ich weiß, dass ich diesen Traum vom Schreiben niemals leben könnte, wenn es nicht so tolle Leser und Blogger geben würde, die mich dabei unterstützen. Auch du mit deiner Aktion trägst dazu bei, dass kleinen Autoren wie mir eine Stimme gegeben wird und dafür bin ich wahnsinnig dankbar. <3 Ich wünsche mir, dass meine Bücher noch viele Menschen erreichen, denn auch wenn es überwiegend Unterhaltungsliteratur ist, bin ich unter meinen Lesern bereits für emotionale Achterbahnfahrten bekannt und versuche mit meinen Geschichten die Seele des Lesers zu berühren.Eine Geschichte ist dann toll, wenn sie dich beim Lesen an deiner eigenen Geschichte packt! <3

Ich danke dir, dass du dir die Zeit für mich und meine Leser genommen hat <3


 

Meine Lieben,

 

wir sind bereits am Ende angekommen und ich hoffe, ihr hattet euren Spaß und vielleicht auch eine neue Autorin für euch gefunden.

 

Ich freue mich natürlich wie immer über eure Rückmeldungen.

 

Eure Kerstin.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.