[Rezension] “In Between – Das Geheimnis der Königreiche” von Kathrin Wandres

[Rezension] “In Between – Das Geheimnis der Königreiche” von Kathrin Wandres

Hach, ich könnte hier auch ganz viele Herzchen machen und das würde noch nicht reichen um euch zu beschreiben, wie ich mich nach Beendigung dieses wundervollen Buches fühle. Lest es!!

 

In Between – Das Geheimnis der Königreiche

von Kathrin Wandres

51dBxYbUgDL

Inhalt:

**Prinzessin der Wälder**

Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…

Bild- und Textquelle: Carlsen Impress


Eckdaten:

Erschienen: 06. Juli 2017

Verlag: Carlsen Impress

(Vielen Dank an den Verlag und die Autorin für das Rezensionsexemplar)

Seiten: 232

Preis: Ebook 3,99€, Taschenbuch 12,99€

ISBN: 978-3-646-60321-7

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt bei Carlsen

Bei Amazon.de


img_7363

Meine Meinung:

 

Gerade habe ich dieses Wahnsinnsbuch beendet und sitze da, wische mir noch die Tränen aus den Augenwinkeln und versuche euch einigermaßen zu beschreiben, was dieses Buch mit mir angestellt hat. Ich denke, es wird mir nicht gelingen, deswegen sage ich es doch vorweg: LEST ES!! Ich liebe es. Es ist ein wahres Highlight!!

Schon als ich dieses geniale Cover mit dem furchtbar interessanten Klappentext bei Impress entdeckt hatte, ist es auf meine Wunschliste gewandert. Und ich schimpfe mich immer wieder, warum ich das mache. Ich sollte die Bücher, die mich ansprechen, einfach immer sofort lesen, denn so habe ich dieses Schätzchen viel zu spät kennen gelernt. Und am Ende musste ich mich wieder fragen: das war ein Debut?! Holy shit, war das geil!!!

Kathrin Wandres hatte mich mit ihrem Schreibstil ab der ersten Seite. Diese dunkle Hoffnungslosigkeit, diese Bedrücktheit, diese ständige Gefahr, alles ging sofort in mich über, ich konnte es von der ersten Seite an spüren. Sie schreibt so herrlich locker, dass die Seiten nur so dahinfliegen, voller Emotion, die mich am Ende sogar überrollte und dennoch mit Humor und einer Leichtigkeit, die mich „In Between“ einfach nur lieben lassen.

Die Geschichte ist der Hammer!! Wir erleben die Geschichte aus Keylahs Sicht, was ich hier besonders liebte, denn Keylah ist verzweifelt und das spürt man. Sie lebt in einer Lebensinsel in Benoth, denn nur in dieser ummauerten Gemeinschaft ist man angeblich vor den Gefahren der Nacht und den Wesen, die dort ihr Unheil treiben, sicher. Das bedeutet aber auch, dass ihr Leben vorgegeben ist und nach strengen Regeln abläuft. Keylah hat sich allerdings noch nie gerne an Regeln gehalten, ist ungezähmt und sturköpfig. Kurz gesagt, sie war mir von Beginn an sympathisch. Als sie eines Tages mit ansehen musste, wie das Haus ihrer Großmutter in Brand gesetzt wurde, weil man eigentlich sie suchte, versteht sie die Welt nicht mehr. Dann taucht auch noch der schweigsame Deven auf, der partout nichts mit ihr zu tun haben will, sie aber auch nicht gehen lässt und immer wieder in ihrer Nähe auftaucht. Nach und nach erfahren wir mit Keylah, dass die Wahrheit, die ihr ihr ganzes Leben beigebracht wurde, vielleicht doch nicht so ganz der Wahrheit entspricht und dass viel größere Dinge im Gange sind, denn plötzlich wird aus der unscheinbaren jungen Frau eine Gejagte. Es beginnt ein Spiel auf Leben und Tod.

**Der Sturm wird kommen. Sehr bald schon. Es ist sein Sturm. Und er kommt wegen dir!“** (Position 1246)

Was dann allerdings alles geschieht, das müsst ihr selbst herausfinden, sonst würde ich euch wirklich ein Erlebnis wegnehmen. Denn die Geschichte ist nicht nur absolut fesselnd und rasant, sondern ebenso intrigant, voller Überraschungsmomente und absolut emotional.

Die Charaktere, die Kathrin Wandres entworfen hat, sind absolut herzerweichend, ich habe mich sofort in jeden einzelnen verliebt. Ok, in jeden ist gelogen, dafür habe ich andere umso mehr von Beginn an gehasst. Meine liebsten Charaktere sind natürlich Keylah und Deven. Oh, was wollte ich Deven am Anfang gegen die Wand klatschen, aber auch gleichzeitig hinter sein Geheimnis kommen. Und im Zusammenspiel sind die beiden der absolute Knaller, der nicht nur einige Lacher, sondern auch tiefemotionale Momente mit sich bringt.

**“Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich dich mutig oder leichtsinnig nennen soll.“ Deven. „Wenigstens bin ich nicht kontrollierend und einengend“, gab ich zurück.“** (Position 1230)

Wie ihr seht, ich bin absolut begeistert, alle Fragen, die während des Lesens auftauchen, werden beantwortet, die Geschichte ist perfekt durchdacht und lässt keine Wünsche offen. Ich saß teilweise mit offenem Mund vor dem Buch und konnte gar nicht glauben, wie alle Stränge eigentlich zusammengehören. Und hach, dieses Ende ist einfach nur perfekt!!

 

Mein Fazit:

 

Mit „In Between – Das Geheimnis der Königreiche“ hat Kathrin Wandres einen wahren Kracher vorgelegt. Die Geschichte ist absolut fesselnd, actionreich, düster, spannend bis zum Schluss und einfach nur herrlich emotional. Das Zusammenspiel der Charaktere ist ein Traum und ich wollte das Buch gar nicht zur Seite legen, ein wahrer Pageturner! Da habe ich doch zum Jahresende noch ein Highlight gefunden. Lest es! Ihr müsst es lesen!!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen ⭐️⭐️ ⭐️⭐⭐️

 

 

Loading Likes...

0 Gedanken zu „[Rezension] “In Between – Das Geheimnis der Königreiche” von Kathrin Wandres

  1. Liebe Kerstin,

    man merkt richtig, wie begeistert du bist und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass mir das Buch auch gefällt. Das wird bei meiner nächsten Kaufaktion (ich kaufe E-Books immer rudelweise) bestimmt auf meinen Kindle wandern.

    Hab einen schönen Abend
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.