[Rezension] “Der Mitreiser und die Überfliegerin” von Mira Valentin

[Rezension] “Der Mitreiser und die Überfliegerin” von Mira Valentin

Im Rahmen der #InBetweenMitreiser Challenge habe ich auch endlich dieses tolle Buch gelesen und bin so froh, dass ich es endlich von meiner Wunschliste befreit habe. Ihr müsst es alle lesen.

 

Der Mitreiser und die Überfliegerin

von Mira Valentin

61FVayoxJcL._SX319_BO1,204,203,200_Inhalt:

Ist es Magie? Oder einfach nur das Leben? Die Welt des 18-jährigen Milan gerät aus den Fugen, als seine Sandkastenfreundin Jo bei einem Kletterunfall ums Leben kommt. Doch dann fliegt ihm plötzlich ein weißer Wellensittich zu, der ihn ganz bewusst zum Zirkus Salto lockt. Dort lernt Milan die schöne, aber womöglich verrückte Trapezkünstlerin Julie kennen. Angezogen von ihrer sonderbaren Theorie über magische Menschen und Seelentiere reist Milan mit dem Zirkus und lernt: Es erfordert eine Menge Mut, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Oder Magie – ganz wie man es nimmt.

Bild- und Textquelle: Lago Verlag


 

Eckdaten:

Erschienen: 12. Dezember 2017 (Neuauflage)

Verlag: Lago

Seiten: 288

Preis: Taschenbuch 9,99€, EBook 3,99€ (oder aktuell Kindle Unlimited)

ISBN: 978-3957611833

Altersempfehlung: 15 – 17 Jahre

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt beim Verlag

Oder Amazon.de


 

img_7326

Meine Meinung:

 

Schon lange habe ich „Der Mitreiser und die Überfliegerin“ von Mira Valentin im Blick und dank einer Challenge habe ich es jetzt endlich auch gelesen. Und was sage ich hier…gelesen, ich habe es verschlungen. Habe ich erwartet, was ich bekommen habe? Bei Weitem nicht. Allerdings habe ich soooo viel mehr bekommen und ich sage es einfach, bevor ihr mich noch falsch versteht: ich liebe es!

Eigentlich dachte ich, mich erwartet eine kleine Fantasygeschichte, aber mir wurde das ungeschönte reale Leben mit einem Hauch Magie vor die Füße geworfen. Und wie Mira Valentin dies umgesetzt hat, ist einfach nur der Wahnsinn. „Der Mitreiser und die Überfliegerin“ ist so eine fesselnde und tiefgründige Geschichte voller Emotionen, dass ich das Buch in einem Rutsch lesen musste. Ich wollte einfach immer wissen, was passiert, wie sich Milan entscheidet, ob er sich retten kann.

Denn Mira Valentin erzählt uns die Geschichte des 18jährigen Milan, der mitansehen musste, wie seine beste Freundin ums Leben kam und dessen Leben seitdem von Suizidversuchen, Angststörungen und psychiatrischen Einrichtungen geprägt ist. Doch eines Tages führt ihn ein weißer Wellensittich plötzlich zu einem kleinen Zirkus, in dem Milan die exzentrische Julie kennenlernt. Er entschließt sich, zu versuchen, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und reist mit dem Zirkus mit. Und doch lernen wir, dass es eine riesige Herausforderung voller Stolpersteine ist, die Milan zu durchlaufen hat und den schmalen Grat zwischen Realität und Magie nicht hinabzustürzen.

**Was auch immer das Leben dir für Steine in den Weg legt, lass dich nicht von ihm abbringen.**

 Der Schreibstil von Mira Valentin ist einfach traumhaft und passt perfekt zu dieser Geschichte. Sie beschreibt die Zirkuswelt so malerisch, atemberaubend und magisch, dass ich sie wirklich bildlich vor mir gesehen habe. Außerdem gibt sie allem so viel Gefühl bei, dass man jede Phase, in der sich Milan gerade befindet, intensiv miterleben kann. Dazu kommt natürlich, dass sie einfach so fesselnd schreibt, dass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen, einfach magisch.

Die Charaktere, die Mira erschaffen hat, haben mich allesamt begeistert, allen voran natürlich Milan. Es war absolut emotional und komplett nachvollziehbar, welche Entwicklung er durchmachte. Ich fieberte, kämpfte, litt und trauerte mit ihm, es war wirklich toll. Dazu das passende Gegenstück an seiner Seite: die weltoffene, leicht zum Wahnsinn neigende Julie. Eine perfekte Mischung. Abgerundet wird das Ganze natürlich durch die Zirkusfamilie, die ich alle in mein Herz geschlossen habe.

Die Botschaft, die Mira Valentin in diesem Buch vermittelt, ist wirklich grandios und so unterschwellig verpackt, dass man ihr volles Ausmaß erst erkennt, wenn man das Buch auf sich wirken lässt.

 

Mein Fazit:

 

Mit „Der Mitreiser und die Überfliegerin“ hat Mira Valentin eine realitätsnahe und hoch emotionale Geschichte geschaffen, die mit ihrer tiefgründigen Aussage nicht aufdringlich ist, sondern die mit ihrer Magie begeistert. Oder um es anders zu sagen: Ist das noch die Realität oder ist es schon Magie?! Ich war von Anfang bis Ende gefesselt, bin absolut begeistert und kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der mal einen anderen Blick auf das Leben werfen will!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen ⭐️⭐️ ⭐️⭐⭐️

 

Loading Likes...

0 Gedanken zu „[Rezension] “Der Mitreiser und die Überfliegerin” von Mira Valentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.