[Rezension] Königlich verliebt von Dana Müller-Braun

[Rezension] Königlich verliebt von Dana Müller-Braun

|Werbung| “Königlich verliebt” wurde mir über NetGalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Hach, ich wollte mal wieder etwas für´s Herz, etwas mädchenhaftes, etwas kitschiges und doch süßes…was ich allerdings bekommen habe, hat mich wirklich positiv überrascht und begeistert.

 

Königlich verliebt

von Dana Müller-Braun

 Inhalt:

**Plötzlich Prinzessin?**

Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…

Bild- und Textquelle: Carlsen Impress


Eckdaten:

 

 

Erschienen: 05. Oktober 2017

Verlag: Carlsen Impress

Seiten: 361

Preis: EBook 3,99€

ISBN: ​978-3-646-60345-3

Mehr Informationen hier: Direkt bei Carlsen oder bei Amazon.de


 

Meine Meinung:

 

Als ich das Cover und den Titel bei Impress entdeckt habe, wollte ich es unbedingt lesen, das Mädchen in mir kam zum Vorschein und wollte eine bittersüße und kitschige Liebesgeschichte. Doch was ich wirklich bekommen habe, hat mich einfach total begeistert. Denn es war so viel mehr.

Zunächst einmal muss ich sagen, dass Dana Müller-Braun mit „Königlich verliebt“ ein gigantisches Debut gelungen ist. Ihr Schreibstil ist wahnsinnig toll, er ist so herrlich leicht, fesselnd, mit Sarkasmus versetzt und voller Emotion. Ich wollte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Sie hatte mich voll in der Hand.

Die erste Hälfte der Geschichte ist der Wahnsinn und ich habe mich mehrmals auf dem Boden gekugelt vor Lachen, womit ich eigentlich gar nicht gerechnet hätte. Aber wir erleben Insidia, eine Geheimagentin des PG, die ihr Leben lang zum Töten ausgebildet wurde und jetzt ihren ersten Auftrag außerhalb der Organisation erhält: Königin werden. Denn jedes Jahr findet eine Partnerwahl der besonderen Art statt, in der sich Paare finden und um ihre Liebe in Wettbewerben kämpfen. Dieses Jahr nimmt auch der Kronprinz daran teil und Insidia soll ihn für sich gewinnen. Klingt im Prinzip leicht…doch Insidia, der beigebracht wurde, dass Gefühle hinderlich sind, findet sich plötzlich in einer farbenfrohen bunten Welt wieder. Sie lernt was Spaß bedeutet, lernt die Annehmlichkeiten der modernen Welt kennen, lernt Freunde und die Liebe kennen. Und doch ist sie immer noch eine Geheimagentin mit einem Auftrag.

Und ich sage einfach nur WOW!! Mit dieser verworrenen und genial durchdachten Geschichte hätte ich nicht gerechnet. Ich war gefangen, ich rätselte, wurde selbst hinter´s Licht geführt, ich litt und ich verfluchte Insidia des Öfteren…warum, sage ich euch allerdings nicht. Das müsst ihr schon selbst herausfinden. Bis zum Schluss kam ich nicht hinter das Netz der Intrigen und Verschwörungen und dann kam es: BÄÄÄÄM und ich saß fassungslos vor dem Buch! Sicher im Nachhinein hätte ich es mir vielleicht denken können, habe ich aber nicht, da ich so gefangen war von der Story, von den Wettbewerben, von den Gefühlen, so dass ich die Geschichte einfach nur erleben wollte. Und jetzt sitze ich da und verfluche Dana Müller-Braun für dieses Ende! Wie kannst du nur!!!! Wo ist Band 2? *heeeeeul*

Die Charaktere sind wundervoll. Ich habe mich ja sofort in Insidia verliebt. Die toughe sarkastisch zynische Geheimagentin, die plötzlich mit einem fremden Leben zurechtkommen muss, von der Vergangenheit eingeholt wird und plötzlich erfährt, was Gefühle bedeuten und was sie anrichten können. Auch wenn sie manchmal doch sehr eigen und anstrengend ist, ist sie mir sofort ans Herz gewachsen. An ihrer Seite, ihre lebensfrohe Cousine Emili mit ihrer offenen Art, die für so einige Lacher gesorgt hat. Und nicht zu vergessen, mein Favorit: Kyle! Der Bad Boy! Der absolut heiße anbetungswürdige Kerl, der sich wie das größte A… benimmt und doch einfach nur zum Dahinschmelzen ist. Dann ist da natürlich noch der Prinz…irgendwie war er mir nicht sooo sympathisch wie alle anderen, aber das hat auch seine Gründe.

Denn nicht nur Insidia spielt ein falsches Spiel, es sind noch sooo viele andere involviert!

Ich muss sagen, der einzige Kritikpunkt, den ich habe, ist, dass mir Insidias Gehabe im zweiten Teil doch etwas auf die Nerven ging. Diese immer gleichen Monologe, in denen ich sie verfluchte. Und es waren für meinen Geschmack auch etwas zu viel Wiederholungen der aktuellen Umstände. Wenn das kürzer gewesen wäre, wäre das Buch für mich perfekt. Aber das ist ja alles Geschmacksache. Denn es hat im Grunde einfach alles, was ich von diesem Buch erwartet habe und noch viel mehr: Spannende und fesselnde Story, in der auch der Humor und das Gekappel zwischen den Charakteren nicht zu kurz kommt, eine bezaubernde Prinzessinnengeschichte, eine knallharte Prota, die von ihren Gefühlen übermannt wird, Action, Verrat, Intrigen und vor allem viel viel Liebe…und zwar nicht die nervige kitschige Art, sondern einfach nur: hach, seufz, schmacht!

Was freue ich mich auf Band 2.

 

Mein Fazit:

„Königlich Verliebt“ von Dana Müller-Braun ist eine zauberhafte Liebesgeschichte und doch so viel mehr. Sie ist voller Gefühl und auch voller Action, Verschwörungen und Intrigen. Bis auf einen kleinen Schwachpunkt in der zweiten Hälfte habe ich absolut nichts auszusetzen und bin hin und weg. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Loading Likes...

Ein Gedanke zu „[Rezension] Königlich verliebt von Dana Müller-Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.