[Rezension] Fallen Queen – Ein Apfel, rot wie Blut von Ana Woods

[Rezension] Fallen Queen – Ein Apfel, rot wie Blut von Ana Woods

|Werbung| “Fallen Queen” wurde mir durch die Autorin als Vorabexemplar zur Rezension zur Verfügung gestellt und heute darf ich euch meine Meinung zu einer absolut zauberhaften Märchenadaption zeigen, die mich komplett vereinnahmt hat und absolut Lust auf mehr macht:

 

Fallen Queen – Ein Apfel, rot wie Blut

von Ana Woods

Inhalt:

Wenn aus Schwestern Feindinnen werden und Äpfel Königinnen zu Fall bringen.

Erst wenn Königin Nerina sich einen Gemahl erwählt hat, darf die Prinzessin des Landes heiraten. Was aber, wenn sie sich in den Mann verliebt, den auch das Herz ihrer Schwester begehrt?

Um den Thron betrogen und zum Tode verurteilt flieht Nerina in den Verwunschenen Wald, einen Ort, den viele Menschen betraten, doch niemals mehr verließen.

Bild-und Textquelle: Drachenmond Verlag/Fallen Queen


 

Eckdaten:

 

Erscheint: 08. Juli 2017

Verlag: Drachenmond Verlag

Seiten: 300

Preis: Softcover 12,90 €

ISBN: 978-3-95991-104-7

Hier kaufen: Direkt beim Verlag oder bei Amazon.de


 

Meine Meinung:

 

Schon als ich das Cover und den Klappentext das erste Mal entdeckte, war für mich klar, dass ich dieses Buch lesen muss, denn ich bin absoluter Fan von Märchenadaption. Mal abgesehen davon, dass dieses Cover einfach ein Traum ist. Außerdem war ich sehr neugierig, wie Ana Woods das Märchen von Schneewittchen neu interpretiert. Und ich kann euch eins sagen: es hat mich wirklich aus den Socken gehauen, denn mit dieser Art Geschichte hätte ich nicht gerechnet und bin wirklich begeistert.

Ich mag den Schreibstil von Ana Woods sehr, er ist sehr angenehm zu lesen und mir gelang es sofort in die Geschichte einzutauchen. Die Szenerie und die Beschreibungen der Königreiche und des Verwunschenen Waldes sind sehr bildhaft und magisch, so dass bei mir das Kopfkino sofort ansprang. Auch fand ich diese durchweg düstere unheilvolle Grundstimmung des Buches absolut fesselnd.

Die Geschichte selbst…ja, soll ich euch dazu überhaupt etwas erzählen?! Sie ist wundervoll. So voller Tragik, Trauer und Grausamkeit und gleichzeitig gespickt mit Hoffnung und Liebe. Für mich die perfekte Märchenmischung. Wir erleben die Geschichte Nerinas, eine absolut herzliche Königin, die ihrem Volk treu dient und nur das Beste für es will. Alles könnte perfekt rosarot sein, wäre da nicht ihre kleine Schwester Eira, die durch einen schweren Schicksalsschlag nicht mehr das herzensgute kleine fröhliche Mädchen ist, sondern in der ein grausamer Wunsch erwacht. Wir erleben, wie Wut, Trauer und Neid Menschen zerstören kann und welche Wege die beiden Schwestern einschlagen, um um das nackte Überleben zu kämpfen, jede auf ihre Art. Die gesamte Geschichte ist sehr düster und melancholisch, weshalb glückliche Momente besonders herausstrahlen. Ich verrate euch nicht mehr dazu, denn dies müsst ihr einfach selbst erleben.

Ana Woods hat es geschafft, mich mit dieser Geschichte, so grausam sie zwischendurch auch ist, komplett zu vereinnahmen. Auch wenn dieser Teil eher ruhiger ist, da wir alles noch kennenlernen, gab es dennoch den ein oder anderen fesselnden Spannungsmoment, der mich durch die Seiten rasen ließ. Und immer wieder unerwartete Wendungen ließen die Geschichte stets voranlaufen und für mich kam nie Langeweile auf. Alles zielt auf einen packenden actionreichen spannungsgeladenen zweiten Teil hin und ich war bis zum Ende absolut begeistert und dachte, ich wüsste in welche Richtung die Geschichte abzielt…doch dann, dann änderte Ana Woods einfach nochmal alles und ließ mich erstaunt und mit offenem Mund zurück! Ich brauche unbedingt Band 2 um zu wissen wie es mit Nerina und Eira weitergeht.

Die Charaktere der Geschichte fand ich auch absolut himmlisch, wir haben Nerina und Eira, das Geschwisterpaar, zu dem ich euch aber nicht viel verraten werde, da ihr das selbst erfahren müsst. Ich war von beiden auf ihre Weise allerdings absolut begeistert. Auch die Neuinterpretation der „Sieben Zwerge“ fand ich einfach nur genial, ich war sofort in die Truppe verliebt und könnte ewig von ihnen lesen. Ich hoffe ja, dass wir in Band 2 noch mehr von ihnen erfahren, denn für mich kamen sie schon ein bisschen zu kurz. Vor allem deren Geschichte würde mich auch noch interessieren. Die Liebesgeschichte im Buch war absolut zauberhaft und herzzerreißend, allerdings habe ich jetzt am Ende doch große Bedenken, worauf das hinauslaufen könnte und hoffe sehr, dass es nicht so kommt.

 

Mein Fazit:

Ana Woods hat mit ihrer Adaption von „Schneewittchen“ eine absolut zauberhafte Geschichte erschaffen, die mit ihrer düsteren Grundstimmung ein stetig beklemmendes Gefühl beim Leser hinterlässt. Gerade dieses ließ mich begeistert zurück, da große Gefühle dadurch glaubhaft umgesetzt werden. Der etwas ruhigere Verlauf der Geschichte ist immer wieder mit Spannungs-, Schock- und auch Ekelmomenten gespickt, so dass für mich keine Längen vorhanden waren. Ich hätte mir leidglich noch etwas tiefgründigere Charaktere gewünscht und auch mehr von Eira erfahren, aber ich denke, dass das in den nächsten Bänden nachgeholt wird und ich freue mich riesig auf die Fortsetzung.

Ich erteile eine klare Leseempfehlung an alle Märchenfans und vergebe 4 von 5 Sternen.

Loading Likes...

6 Gedanken zu „[Rezension] Fallen Queen – Ein Apfel, rot wie Blut von Ana Woods

  1. Awww wie Traumhaft schön geschrieben! Jetzt muss muss muss ich es mitnehmen! Ich weiß wollte ich eh, jetzt bin ich mir aber 100% sicher! Das hast du wunderbar geschrieben!!!😘

  2. Schöne Rezension. Ich habe bisher ein Buch aus dem Drachenmond Verlag gelesen, es hatte so viele Rechtschreibfehler das mit das Lesen auf weitere Bücher aus dem Verlag echt vermiest hat. Es waren keine unscheinbare Fehler. Immer wieder hat der letzte Buchstabe gefehlt ect. Ist es bei diesem Buch so gewesen?

  3. Ach das klingt ja nach einem absolut herrlichen Buch. Nur bin ich mir nicht sicher ob ich mit einer Serie anfangen will. Vor allem wenn noch nicht alle Teile erschienen sind. Für das Warten bin ich definitiv nicht gemacht :D

    Lg Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.