[Rezension] Paper Palace – Die Verführung von Erin Watt

[Rezension] Paper Palace – Die Verführung von Erin Watt

|Werbung| “Paper Palace” wurde mir durch den Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Es ist leider vorbei…aus und vorbei…ich habe die Paper Reihe beendet und muss die Royals für immer verlassen. Warum ich im Moment aber auch gar nicht so traurig darüber bin, erfahrt ihr jetzt!

 

Paper Palace – Die Verführung

von Erin Watt

 

Inhalt:

Diese Royals werden dich ruinieren …

Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Bild- und Textquelle: Piper Verlag


Eckdaten:

 

Erschienen: 02. Mai 2017

Verlag: Piper Verlag

Seiten: 416

Preis: Taschenbuch 12,99€, eBook 9,99€

ISBN: 978-3-492-06073-8

Hier erhältlich: Verlag oder Amazon


 

Meine Meinung:

 

Lange habe ich in letzter Zeit keine Reihe mehr gelesen, die mich so gefesselt hatte wie die Paper Reihe! Und das, obwohl ich dieses Genre eigentlich gar nicht lese.

Was habe ich Ella und die Royal gefeiert, Reed zu meinem neuen Bookboyfriend erklärt, der sich teilweise mit Easton abwechseln musste und mich einfach nur von der Paper Reihe unterhalten lassen.

Nach diesem furchtbaren Ende von Band 2 habe ich einen ganzen Monat Band 3 entgegengefiebert, ich war am Boden zerstört, ich hielt es kaum aus und war ganz kurz davor sogar das eBook zu lesen. Doch es kam der Tag: Ich hielt das Buch in meinen Händen, fing sofort mit dem Lesen an und hielt inne…verwirrt habe ich mir nach etwa 150 Seiten nochmals den Einband angeschaut, ob ich denn auch das richtige Buch lese.

Ja definitiv, die Hauptrollen waren alle da…auch der gewohnt mitreißende Schreibstil ließ mich in die Welt der Royals abtauchen…doch die Story?! Ich muss es einfach sagen, auch wenn es mir das Herz bricht: ich habe mich selten so gelangweilt!

Es gibt natürlich Nebenstories, da war alles beim Alten und ich konnte feiern und lachen, wie sehr habe ich das genossen.

Aber die Hauptstory um Reed und Ella, nein, die war im Vergleich zu den ersten beiden Bänden einfach nur lahm. Wir haben uns ständig nur auf der Stelle bewegt um ein und dasselbe Thema. Wer Band 2 gelesen hat, kann sich denken, um was es geht, für alle anderen werde ich jetzt dazu schweigen.

Auch der neue Charakter im Buch war nicht meins, ich konnte ihn von Anfang an nicht leiden, da wusste ich noch nicht mal, wie das Buch enden wird.

Ich befand mich nicht mehr in meiner heißgeliebtes Highschool Drama Serie…wann habe ich denn angefangen einen langweiligen Kriminalroman zu lesen…

Die letzten 20 Seiten…ja, ich konnte es kaum fassen…da war es wieder, ich flippte fast aus, so genial hat sich die Story gewendet und ich saß atemlos vor dem Buch und feierte plötzlich einen Charakter, den ich bislang hasste.

Doch dann war da das Ende…und für mich gibt es bei dieser Reihe kein unpassenderes Ende als dieses hier. Ich schaue immer noch geschockt auf das Buch neben mir und kann nicht fassen, was ich da gelesen habe, denn für mich hat es mit den Royals und Ella recht wenig zu tun.

Und es kam alles so plötzlich, dass ich es einfach nicht glauben konnte.

Jetzt kann ich mich wenigstens beruhigt von dieser Reihe lösen, ohne, dass ich wieder fast einen Nervenzusammenbruch erleide…

 

 

Mein Fazit:

 

Ein Finale, das unwürdiger nicht sein konnte.

Der Charme der Royal Welt war für mich einfach verschwunden.

Eine Geschichte, die auf der Stelle steht und mich absolut nicht fesseln konnte.

Teilweise feierte ich wie in den ersten beiden Bänden, nur kam es dieses Mal deutlich zu kurz und die Langweile überwog.

Dennoch sollte man es nicht verpassen, um beruhigt abschließen zu können und die Hintergründe zu erfahren.

Eine Reihe, der ich auf Grund dieses Buchs nicht mehr nachtrauern werde.

Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

 

Loading Likes...

0 Gedanken zu „[Rezension] Paper Palace – Die Verführung von Erin Watt

  1. Ich lese noch Cupido zu Ende & dann setze ich mich sofort an den letzten Band der Reihe.
    Ich freue mich schon so sehr drauf, auch wenn es bei dir nun nicht so positiv klingt. Naja, hauptsache wissen wie es aus geht :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.