[Rezension] Ein Augenblick für immer 1 von Rose Snow

[Rezension] Ein Augenblick für immer 1 von Rose Snow

Ein Augenblick für immer wurde mir vom Ravensburger Buchverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Und auch wenn ich einige Kritikpunkte habe, hat mir das Buch sehr gefallen.

 

Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit

Von Rose Snow

Inhalt:

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Bild- und Textquelle: Ravensburger Buchverlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Die Ein-Finger-Verschwörung von Veronica Cossanteli

[Rezension] Die Ein-Finger-Verschwörung von Veronica Cossanteli

Die Ein-Finger-Verschwörung wurde mir vom Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und auch wenn ich Kinderbücher sehr gerne lese, konnte mich dieses nicht ganz von sich überzeugen.

Die Ein-Finger-Verschwörung
Von Veronica Cossanteli

Inhalt:

Der absolute Albtraum! Dan und seine Geschwister müssen umziehen – auf das unheimliche Schloss ihrer ultra-fiesen Großtante Grusilla. Und Dan ahnt sofort, dass die alte Schreckschraube mit ihren Mäusefellaugenbrauen nichts Gutes im Schilde führt. Denn auf Daundelyon Hall gehen merkwürdige Dinge vor sich. Als dann auch noch seine kleine Schwester verschwindet, wird klar: Tante Grusilla verfolgt einen teuflischen Plan! Und dafür will sie viel mehr als nur Dans kleinen Finger …

Gruselfaktor: extrem hoch!

Spaßfaktor: garantiert!

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Mentira – Stadt der Lügen von Christina Hiemer

[Rezension] Mentira – Stadt der Lügen von Christina Hiemer

Mentira wurde mir von Hawkify Books als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Und auch wenn man sprachlich merkt, dass es sich um ein Debut handelt, konnte mich die Geschichte selbst wirklich begeistern.

Mentira – Stadt der Lügen
Von Christina Hiemer

Inhalt:

In einer Welt, in der die Wahrheit alles ist, was zählt, kann eine einzige Lüge alles verändern.

Seit Melia denken kann, ist Lügen in Mentira streng verboten. Doch außerhalb der Stadtmauern liegt eine Welt, in der die Wahrheit kein Gewicht hat. Als Melia einen wichtigen Auftrag bekommt, gerät das Vertrauen in ihre Schwesternschaft immer mehr ins Wanken. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und flieht. In Sombra, der Schattenstadt, erhofft sie sich endlich die Antworten zu finden, die sie in Mentira vergeblich gesucht hat.

Doch die fremde Stadt birgt ein dunkles Geheimnis. Niemand spricht über die Dunkelheit, die die Menschen befällt und ihnen jegliches Gewissen raubt. Wird Melia den Schatten der Stadt entkommen, oder wird auch ihre reine Seele der dunklen Seite zum Opfer fallen?

Bild- und Textquelle: Hawkify Books

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Geplauder] Kritik? Ja gerne, aber bitte nur positiv

[Geplauder] Kritik? Ja gerne, aber bitte nur positiv

Kritik äußern…darf sie das?

 

Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder einen kritischeren Beitrag von mir. Dieses Thema liegt mir schon länger auf der Zunge, bisher habe ich es aber verkniffen, mich dazu zu äußern, weil es sicher nicht bei jedem gut ankommt. Aber gerade gestern habe ich wieder unschöne Szenen beobachten müssen, die meiner Meinung einfach nicht sein müssen.
Es geht um das Thema Kritikfähigkeit und vor allem darum, meine Meinung zu äußern. Dass diese sachlich und nicht beleidigend ist, setze ich einfach voraus, denn das sollte selbstverständlich sein.
Der Einfachheit halber stelle ich folgende Frage: Darf sie das?

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Escape Room von Chris McGeorge

[Rezension] Escape Room von Chris McGeorge

Escape Room wurde mir durch die Verlagsgruppe Droemer Knaur als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und ich bin absolut begeistert von diesem perfekt ausgeklügelten Thriller.

Escape Room – Nur 3 Stunden
Von Chris McGeorge

Inhalt:

Chris McGeorges packender Locked-Room-Thriller: ein Hotelzimmer, eine Leiche, fünf Verdächtige, drei Stunden Zeit – ein tödliches Spiel beginnt

Im Alter von 11 Jahren erlangte Morgan Sheppard als »Kinder-Detektiv« Berühmtheit, weil er den mysteriösen Tod seines Mathelehrers aufklärte.

Heute, 25 Jahre später, wacht er in einem ihm unbekannten Hotelzimmer auf, zusammen mit fünf Fremden. Keiner von ihnen weiß, wie er hierher geraten ist. Die Hotelzimmer-Tür ist verriegelt, und im Badezimmer liegt die Leiche von Simon Winter – Morgans langjährigem Psychiater.

Es beginnt ein Spiel der besonderen Art. Die Mitspieler: eine Kellnerin, ein Putzmann, eine Schauspielerin, ein Anwalt und eine Schülerin. Sie alle sind Verdächtige.
Morgan Sheppard hat drei Stunden Zeit, seine detektivischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Denn eine der Personen im Hotelzimmer ist ein Mörder. Gelingt es Morgan nicht, den Mord aufzuklären, werden sie alle sterben.

Kann Morgan das tödliche Spiel gewinnen? Die Zeit rennt.

Bild- und Textquelle: Knaur Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Einblicke in meinen SuB – Reihenauftakte lassen grüßen

Einblicke in meinen SuB – Reihenauftakte lassen grüßen

Einblicke in meinen SuB – Reihenauftakte

 

Hallo meine Lieben,

nachdem ihr meinen letzten SuB-Geplauder Beitrag über meine vollständigen Reihen so sehr mochtet, habe ich heute den nächsten für euch, denn mein SuB hat noch so einiges zu bieten :)
Heute widmen wir uns den Reihenauftakten, die sich auf meinem SuB verstecken und hier habe ich wirklich nur die Reihen genommen, von denen ich nur Band 1 zu Hause habe.
Beim Fotografieren habe ich dann gemerkt, dass ich für einen Beitrag doch zu viele entsprechende Bücher habe, weshalb ich euch meine ersten Bände in zwei Beiträgen zeigen werden.
Lasset die Spiele beginnen….

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Meine beste Bitch von Nataly Elisabeth Savina

[Rezension] Meine beste Bitch von Nataly Elisabeth Savina

Meine beste Bitch von Nataly Elisabeth Savina wurde mir vom Fischer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und es ist wirklich ein ganz außergewöhnliches Werk.

 

Meine beste Bitch

Von Nataly Elisabeth Savina

Inhalt:

„Manchmal schaffen es Menschen, einen anzuziehen wie ein schwarzes Loch.“

Faina hat das Abi hinter sich. Endlich weg aus der miefigen Kleinstadt, fort von der analytischen Psychiaterin-Mutter, die alles zu durchschauen scheint. Endlich nach Berlin, wo alles so flatterhaft, kirschsaft-flirty und funky-glitzernd ist. Das Studium an der Kunsthochschule kann warten. Faina stürzt sich in die Großstadt: Freiheit, Nachtleben, Kultur und hemmungslose Liebe. Denn da ist Julian. Der angehende Performancekünstler, der so aufregend anders ist, mit dem alles so intensiv ist, dem Faina verfällt. Sie ist wie in Trance. Und dann der Schock: Julian verliebt sich in ihre beste Freundin Nike und verrät ihre Verbindung. Rasend vor Wut und Enttäuschung verwüstet Faina Julians Wohnung und tilgt die beiden wichtigsten Menschen aus ihrem Leben. Doch dann geschieht ein Unfall, der ihre Beziehung unter neue Vorzeichen stellt.

Bild- und Textquelle: Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Wicked von Jennifer L. Armentrout

[Rezension] Wicked von Jennifer L. Armentrout

Wicked wurde mir über das Bloggerportal vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und ich kann die schlechten Bewertungen wirklich nicht nachvollziehen.

 

Wicked – Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Von Jennifer L. Armentrout

Inhalt:

Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann …

Bild- und Textquelle: Heyne Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Unboxing] Shelflove Crate Septemberbox “Life in the shadows”

[Unboxing] Shelflove Crate Septemberbox “Life in the shadows”

Shelflove Crate “Life in the shadows”

 

Hallo meine Lieben,

wundert es euch, wenn ich sage, dass ich noch eine weitere Buchbox, die ich bisher nicht kannte, bestellt habe?! Als ich die Shelflove Crate gesehen habe, hatte ich mich sofort verliebt. Und das Septemberthema „Life in the shadows“ klang so gut, dass ich es sofort bestellt habe. Auch diese Box ist eine monatliche englische Fantasy-Buchbox aus den USA, die preislich etwa in den üblichen Klassen liegt: $29,99 für die Box plus $23 für den Versand, macht etwa 46 Euro. Ist zwar nicht unbedingt günstig, aber ich bestelle die ja nicht jeden Monat. Und innerhalb einer Woche war die Box sogar schon bei mir.
Allerdings muss ich sagen, dass das sicher nicht das letzte Mal war, dass ich sie mir bestelle, denn ich bin echt begeistert. Schaut selbst:

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Momo von Michael Ende

[Rezension] Momo von Michael Ende

Momo wurde mir durch den Thienemann-Esslinger Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und das Buch war wie ein Eintauchen in die Kindheit.

Momo
von Michael Ende

Inhalt:

Momo, ein kleines struppiges Mädchen, lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages rückt das gespenstische Heer der grauen Herren in die Stadt ein. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die der dunklen Macht der Zeitdiebe noch Einhalt gebieten kann … Michael Endes Märchen-Roman voller Poesie und Herzenswärme über den Zauber der Zeit.
Bild-und Textquelle: Thienemann Esslinger Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...