[Rezension] Palace of Fire – Die Kämpferin von C.E. Bernard

[Rezension] Palace of Fire – Die Kämpferin von C.E. Bernard

ACHTUNG! Es handelt sich bei dieser Rezension um das Finale der Palace-Sage von C.E.Bernard. Allein der Klappentext beinhaltet Spoiler.

 

Palace of Fire – Die Kämpferin

Von C.E. Bernard

Inhalt:

Rea wagt das Unmögliche: Sie kehrt an der Seite von Prinz Robin nach London zurück – in das Land, in dem Magdalenen wie sie gefürchtet, gejagt und ausgelöscht werden. Doch Rea hat Robins Antrag, seine Frau und damit Königin von England zu werden, abgelehnt: Eine Zukunft mit ihm ist für sie undenkbar, wenn sie ihre wahre Identität geheimhalten muss. Außerdem hat Madame Hiver, die zwielichtige Verschwörerin am französischen Hof, Rea zu einem unheilvollen Pakt gezwungen. Doch dann taucht Robin unter und wird zum Gesetzlosen. Wird er sein Reich, seine Macht und seine Krone aufs Spiel setzen, um für Rea und die Freiheit zu kämpfen?

Bild- und Textrechte: Randomhouse / Penhaligon Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Deadpool auf schwäbisch – ein Schwäbisch-Fränkisches Sprachexperiment

Deadpool auf schwäbisch – ein Schwäbisch-Fränkisches Sprachexperiment

Deadpool auf schwäbisch habe ich mit meinem Mann als fränkisch-schwäbisches Experiment gelesen. Was dabei rauskam, zeige ich euch jetzt.

Deadpool auf schwäbisch

Inhalt:

Der Söldner mit der großen Klappe hat nicht nur ein loses Mundwerk, das unzählige Sprachen beherrscht. Er kann auch Mundart. Nur ein Dialekt treibt dem furchtlosen Kosmopoliten seit jeher den Angstschweiß auf die Stirn. Zeit, das leidige Trauma ein für alle Mal zu bewältigen. Das Resultat: Dr Weid schwätzt schwäbisch.

Und dr Speidi macht au mit!

Nach Simpsons auf Schwäbisch – ein neuer Band von Komiker Dodokay

Bild- und Textquelle: Panini Comics

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Blogparade] Lesegewohnheiten

[Blogparade] Lesegewohnheiten

Lesegewohnheiten

Verrate uns, was dich und dein Leben als Bücherwurm ausmacht!

Eine Blogparade von Johnni aka Unendliche Geschichte

 

Hallo meine Lieben,

bei Johnni von Unendliche Geschichte habe ich eine tolle Blogparade entdeckt, an der ich auch sehr gerne teilnehme. Es geht um unsere Lesegewohnheiten. Und gerade wir Buchverrückten haben sicher doch den ein oder anderen Tick, über den andere schmunzeln oder der anderen die Haare zu Berge stehen lässt. In diesem Beitrag gebe ich euch einen kleinen Einblick in meine Lesegewohnheiten. Natürlich würde mich auch brennend interessieren, was denn so eure Angewohnheiten sind. Wenn ihr auch teilnehmen wollt, könnt ihr euren Beitrag einfach bei Johnni verlinken und euch dort durch die Lesegewohnheiten der anderen stöbern. Aber nun zu meinen:

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Vox von Christina Dalcher

[Rezension] Vox von Christina Dalcher

Heute zum Release von Vox, darf ich euch meine Meinung zu einem der provokantesten und gleichzeitig erschreckendsten Bücher zeigen, die ich in letzter Zeit gelesen habe und das sich eigentlich niemand entgehen lassen sollte.

 

VOX

von Christina Dalcher

Inhalt:

In einer Welt, in der Frauen nur hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, bricht eine das Gesetz.

Als die neue Regierung anordnet, dass Frauen ab sofort nicht mehr als hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, will Jean McClellan diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben – das kann nicht passieren. Nicht im 21. Jahrhundert. Nicht in Amerika. Nicht ihr.

Das ist der Anfang.

Schon bald kann Jean ihren Beruf als Wissenschaftlerin nicht länger ausüben. Schon bald wird ihrer Tochter Sonia in der Schule nicht länger Lesen und Schreiben beigebracht. Sie und alle Mädchen und Frauen werden ihres Stimmrechts, ihres Lebensmuts, ihrer Träume beraubt.

Aber das ist nicht das Ende.

Für Sonia und alle entmündigten Frauen will Jean sich ihre Stimme zurückerkämpfen.
Bild- und Textrechte: S. Fischer Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Meine bisherigen Highlights in 2018

Meine bisherigen Highlights in 2018

Highlights Januar bis Juli 2018

 

Hallo meine Lieben,

ist es eigentlich schon zu spät auf meine bisherigen Highlights 2018 zu schauen? Ich denke nicht. Das Jahr schreitet immer weiter voran, ich habe mittlerweile die 100er Marke bei meinen gelesenen Büchern geknackt und hier soll ja nichts in Vergessenheit geraten. Deswegen habe ich meine Leseliste durchforstet und zeige euch heute meine bisherigen absoluten MustReads aus dem ersten Halbjahr 2018. Dabei habe ich auch wirklich nur die Bücher berücksichtigt, die 2018 erschienen sind. Was mir an älteren Büchern gefallen hat, bekommt ihr in ein paar Monaten ja wieder als Jahreshighlights präsentiert. Und auch nicht alle Bücher, denen ich auf den gängigen Portalen 5 Sterne verpasst habe, seht ihr hier, denn hier sind nur meine Fangirling Opfer. Seid ihr bereit eure Wunschlisten glühen zu lassen?

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Du wolltest es doch von Louise O‘Neill

[Rezension] Du wolltest es doch von Louise O‘Neill

Du wolltest es doch

von Louise O‘Neill

Inhalt:

Emma ist hübsch und beliebt, die Jungs reißen sich um sie. Und sie genießt es, versucht, immer im Mittelpunkt zu stehen: Das Mädchen, das jeden herumkriegt. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid?

Ein aufwühlendes, vielfach preisgekröntes Buch.

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Elian und Lira – Das wilde Herz der See von Alexandra Christo

[Rezension] Elian und Lira – Das wilde Herz der See von Alexandra Christo

Auf Das wilde Herz der See war ich unheimlich scharf, denn das Buch klingt unglaublich gut, aber leider kam schon während des Lesens die Ernüchterung und ich bin am Ende zweigespalten…

 

Elian und Lira – Das wilde Herz der See

Von Alexandra Christo

Inhalt:

Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht – die beiden verlieben sich ineinander.

Bild- und Textquelle: dtv Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung von Nicole Alfa

[Rezension] Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung von Nicole Alfa

Achtung! Bei Prinzessin der Elfen 2 –Riskante Hoffnung handelt es sich um einen Folgeband. Auch wenn meine Rezension spoilerfrei ist, könnte sie in Bezug auf den ersten Band Spoiler in sich tragen.

Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung
Von Nicole Alfa

Inhalt:

**Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten**
Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…
Bild- und Textrechte: Carlsen Impress

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Emily Bones – Die Stadt der Geister von Gesa Schwartz

[Rezension] Emily Bones – Die Stadt der Geister von Gesa Schwartz

| Werbung | Emily Bones durfte ich in Kooperation mit der Netzwerk Agentur Bookmark und dem Thienemann Esslinger Verlag lesen. Da diese Kooperation einige Vorgaben wie Veröffentlichungszeitpunkt der Rezension beinhaltet, deklariere ich diese Rezension als Werbung.

Emily Bones – Die Stadt der Geister
Von Gesa Schwartz

Inhalt:

Ein Schmöker mit atmosphärischem Setting und eine Geschichte, die Tim Burton verfilmen würde
Emily glaubt zu träumen, als sie sich eines Nachts in einem Grab wiederfindet. Aber es ist kein Traum. Entsetzt stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof Père Lachaise herumspuken muss. Aber sie denkt gar nicht daran, sich damit abzufinden. Denn sie ist keines natürlichen Todes gestorben, und fortan hat Emily nur noch ein Ziel: Sie will ihren Mörder finden und sich das Leben zurückholen, das er ihr gestohlen hat. Doch das ist selbst für einen Geist viel gefährlicher, als Emily es je für möglich gehalten hätte …
Bild- und Textrechte: Thienemann Esslinger Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Geplauder] Buchverfilmungen, vom Grauen bis zur großen Liebe

[Geplauder] Buchverfilmungen, vom Grauen bis zur großen Liebe

 Buchverfilmungen

Manche liebt man, manche hasst man

 

Hallo meine Lieben,

über was ich auch furchtbar gerne mal mit euch plaudern würde, sind Buchverfilmungen. Speziell natürlich über die, die persönlich gar nicht meinem und eurem Geschmack entsprachen, obwohl wir die Bücher dazu geliebt haben. Ich habe natürlich auch einige Buchverfilmungen, die ich liebe, und bei etlichen habe ich nicht mal die Bücher dazu gelesen, weshalb mir einfach der Vergleich fehlt. Und da ja jeder einen anderen Geschmack habt, seid mir bitte nicht böse, wenn ich jetzt eine Verfilmung erwische, die ihr liebt oder gar eine, die ihr nicht leiden könnt. Geschmäcker sind ja verschieden und das ist gut so.
Beginnen möchte ich mit zwei Buchreihen, die ich geliebt habe, deren Filme ich aber einfach nur hasse:

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...